Holtgast

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Holtgast (Begriffsklärung) aufgeführt.
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Holtgast
Holtgast
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Holtgast hervorgehoben
Koordinaten: 53° 38′ N, 7° 35′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Wittmund
Samtgemeinde: Esens
Höhe: 4 m ü. NHN
Fläche: 23,99 km2
Einwohner: 1707 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 71 Einwohner je km2
Postleitzahl: 26427
Vorwahl: 04971
Kfz-Kennzeichen: WTM
Gemeindeschlüssel: 03 4 62 006
Gemeindegliederung: 4 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Norderlandstraße 35
26427 Holtgast
Webpräsenz: www.holtgast.de
Bürgermeister: Gerhard Frerichs (Neue Liste)
Lage der Gemeinde Holtgast im Landkreis Wittmund
Landkreis Aurich Langeoog Spiekeroog Landkreis Friesland Nordsee Landkreis Aurich Landkreis Friesland Landkreis Leer Wilhelmshaven Blomberg (Landkreis Wittmund) Dunum Esens Eversmeer Friedeburg Holtgast Moorweg Nenndorf (Landkreis Wittmund) Neuharlingersiel Neuschoo Ochtersum Schweindorf Stedesdorf Utarp Werdum |Westerholt WittmundKarte
Über dieses Bild

Holtgast ist eine Gemeinde in der Samtgemeinde Esens im Landkreis Wittmund in Niedersachsen. Die Gemeinde hatte 2004 etwa 1700 Einwohner und erstreckt sich auf einer Fläche von 24 Quadratkilometern. Der Name Holtgast steht für Wald (holt) auf der Geest (gast).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in der Ferienregion an der ostfriesischen Nordseeküste. Holtgast liegt an der Straße zwischen Esens und Dornum. Nahe bei dem Ferienort Holtgast befindet sich der Schafhauser Wald und die Stadt Esens. Holtgast besaß einen Haltepunkt an der Bahnlinie Ostfriesische Küstenbahn, der Haltepunkt Holtgast sowie der Streckenabschnitt Dornum - Holtgast - Esens wurden 1985 stillgelegt und 1986 abgebaut, es gibt jedoch Bürgerinitiativen, welche sich für eine Wiederaufnahme des SPNV auf der kompletten Küstenbahn einsetzen.

Gemeindeteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gemeinde Holtgast gehören neben der Ortschaft Holtgast die Ortschaften Damsum, Fulkum und Utgast.

Kirche Fulkum

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat und Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rat der Gemeinde Holtgast besteht aus elf Ratsfrauen und Ratsherren. Dies ist die festgelegte Anzahl für die Mitgliedsgemeinde einer Samtgemeinde mit einer Einwohnerzahl zwischen 1001 und 2000 Einwohnern.[2] Die elf Ratsfrauen und Ratsherren werden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt. Die aktuelle Amtszeit begann am 1. November 2016 und endet am 31. Oktober 2021.

Der Gemeinderat wählte das Gemeinderatsmitglied Gerhard Frerichs (Neue Liste) zum Nachfolger von Enno Ihnen als ehrenamtlichem Bürgermeister für die aktuelle Wahlperiode.[3][4]

Die Kommunalwahl vom 11. September 2016 ergab das folgende Ergebnis:[5]

Partei Anteilige Stimmen Anzahl Sitze Veränderung Stimmen Veränderung Sitze
Freie Wählergemeinschaft Holtgast (FWH) 45,50 % 5 -4,41 % -1
„Neue Liste“ Wählergemeinschaft für die Gemeinde Holtgast 41,41 % 5 +13,36 % +2
Bündnis 90 / Die Grünen 10,59 % 1 +10,59 % +1

Die Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl 2016 lag mit 66,21 %[5] deutlich über dem niedersächsischen Durchschnitt von 55,5 %.[6] Zum Vergleich – bei der vorherigen Kommunalwahl vom 11. September 2011 lag die Wahlbeteiligung bei 60,17 %.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: Im von Gold und Blau gespaltenen Schild schräg gekreuzt ein Abtsstab und zwei Kornähren über einem Mühlstein in verwechselten Farben; der Mühlstein ist von einem erniedrigten silbernen Wellenbalken unterlegt. Der Abtsstab repräsentiert das ehemalige Kloster Marienkamp des Benediktinerordens, der Wellenbalken steht für die nahe Nordsee.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Baudenkmale in Holtgast

Naturdenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ochsenweide umfasst 67 Hektar und steht seit 1990 unter Naturschutz. Das Gebiet liegt teils in der Gemeinde Moorweg.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Holtgast lebt hauptsächlich vom Tourismus. Die Anzahl der Ferienwohnungen ist hoch. Beliebt ist das kurtaxenfreie Holtgast auch wegen seiner Nähe zu Esens.

Neben dem Fremdenverkehr gibt es einige kleine und größere Unternehmen in Holtgast. Dazu gehören Betriebe des Metallbaues, Keramik, ein Autohaus, sowie verschiedene Dienstleistungsbetriebe.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Holtgast – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2015 (Hilfe dazu).
  2. Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) in der Fassung vom 17. Dezember 2010; § 46 – Zahl der Abgeordneten, abgerufen am 29. Dezember 2016
  3. Gemeinde Holtgast: Bürgermeister, abgerufen am 29. Dezember 2016
  4. http://harlinger.de/nachrichten/artikel/machtwechsel-in-der-gemeinde-holtgast
  5. a b Gemeinde Holtgast – Gesamtergebnis Gemeinderatswahl 2016, abgerufen am 29. Dezember 2016
  6. Die CDU holt landesweit die meisten Stimmen. 12. September 2016, abgerufen am 29. Dezember 2016.