Holthausen (Plettenberg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Holthausen
Koordinaten: 51° 12′ 11″ N, 7° 51′ 0″ O
Höhe: 250–310 m ü. NN
Einwohner: 3985 (31. Okt. 2007)
Postleitzahl: 58840
Vorwahl: 02391
Holthausen (Nordrhein-Westfalen)
Holthausen

Lage von Holthausen in Nordrhein-Westfalen

Die Dorfstraße in Holthausen
Die Dorfstraße in Holthausen

Holthausen ist ein Ortsteil der Stadt Plettenberg im Märkischen Kreis in Nordrhein-Westfalen.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Holthausen liegt im Elsetal, westlich der Kernstadt Plettenberg, im Märkischen Sauerland.

Nachbarorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals urkundlich erwähnt wird Holthausen 1338 im Zusammenhang mit einem Lehnsvertrag des Grafen Gottfried IV.

Ab dem Jahr 1368 ist der Ort dem Kloster Oedingen zehntpflichtig. Die Kirche wird erstmals 1446 urkundlich erwähnt. Im Jahr 1486 besteht der Ort aus 12 Höfen. 1744 werden 14 Familien gezählt.

Ab dem Jahr 1866 beginnt mit der Eröffnung der Grube Franziska eine kurze bergmännische Tätigkeit.

Die Freiwillige Feuerwehr Holthausen wird im Jahr 1906 gegründet.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Holthausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien