Holtmühle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Holtmühle
Stadt Wegberg
Koordinaten: 51° 9′ 10″ N, 6° 17′ 59″ O
Höhe: 65–67 m ü. NN
Einwohner: 26 (30. Jun. 2021)[1]
Postleitzahl: 41844
Vorwahl: 02434
Mühlenweiher mit Kahnverleih
Mühlenweiher mit Kahnverleih

Holtmühle ist ein Ortsteil der Mittelstadt Wegberg im Kreis Heinsberg im Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Holtmühle liegt nordöstlich von Wegberg außerhalb vom Grenzlandring.

Nachbarorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rickelrath JHQ Rheindahlen
Mönchengladbach
Busch Nachbargemeinden Gatzweiler
Wegberg Beeck Ellinghoven

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Holtmühle mit Restaurant

Ihren Namen „Holtmühle“ scheint sie von der Lage im heute noch waldreichen Gebiet zwischen Wegberg und Rheindahlen bekommen zu haben. Nicht von ungefähr hießen die Nachbarmühle „Buschmühle“ und die Nachbarsiedlung „Busch“. Ob sie deswegen auch eine Sägmühle war, ist wenig wahrscheinlich. Viel mehr dürfte sie seit 1397 als Öl- und Kornmühle gedient haben. Erst in ihren jetzten Jahrzehnten befasste sie sich ausschließlich mit dem Mahlen von Getreide. Da sie über einen der größten Stauweiher im Raum Wegberg (außer Tüschenbroich) verfügte, hatte sie gute Voraussetzungen, bis zuletzt ihr großes mittelschlächtiges Wasserrad mit 6 m Durchmesser benutzen zu können, das auch tatsächlich noch bis 1954 gelaufen ist. Dann wurde die Holtmühle endgültig zur Ausflugsgaststätte. Erfahrungen in der Gastronomie war vorhanden. Schon zwischen 1870 und 1894 hatte der Holtmüller eine Sommerwirtschaft betrieben, mit Kaffee und freier Kahnpartie auf dem Weiher.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft Holtmühle ist ländlich geprägt und liegt an der Kreisstraße 10.

WestVerkehr bedient den Ort mit der AVV-Buslinie 411. Diese ist vor allem auf die Schülerbeförderung von und nach Wegberg und Beeck ausgerichtet. Abends und am Wochenende kann der MultiBus angefordert werden.[2]

Linie Verlauf
411 morgens: Kehrbusch → Isengraben → Flassenberg → Rath-Anhoven Schule → Schönhausen → Felderhof → Bissen bei Beeck → Moorshoven → Holtum → Uevekoven → Wegberg → Beeck Grundschule
morgens: Bissen → Busch → Holtmühle → Kipshoven → Gripekoven – Ellinghoven → Beeck Grundschule → Wegberg
mittags/nachmittags: Wegberg → Beeck Grundschule → Holtum → Uevekoven → (Bissen →) Busch → Holtmühle → Kipshoven → Gripekoven → Ellinghoven → Moorshoven → Bissen bei Beeck → Felderhof → Schönhausen → Rath-Anhoven Schule → Isengraben → Flassenberg → Kehrbusch

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mühlrad der Holtmühle
  • Mühlrad; 6 m Durchmesser
  • Mühlenteich; Die auf dem See liegenden Boote sind Eigentum des SAV Wickrath e.V.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dorfgemeinschaft Busch-Holtmühle
  • Freiwillige Feuerwehr Wegberg, zuständig auch für die Ortschaft Holtmühle
  • SAV-Wickrath e. V., Angelverein aus Wickrath hegt und pflegt das Gewässer rund um die Holtmühle. Ebenso obliegt dem Verein die ständige Instandhaltung des historischen Mühlrades

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kulturführer Wegberg. Stadtmarketing-Team der Stadt Wegberg, Wegberg 2007.
  • Hans Vogt: Niederrheinischer Wassermühlen-Führer. 2., durchgesehene Auflage. Verein Niederrhein, Krefeld 1998, ISBN 3-00-002906-0, S. 430.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Holtmühle – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungsstatistik Stadt Wegberg. (PDF; 384,5 kB) In: wegberg.de. Stadt Wegberg, 30. Juni 2021, abgerufen am 26. August 2021.
  2. MultiBus. In: west-verkehr.de. WestVerkehr GmbH, abgerufen am 10. Februar 2021.