Holy Diver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holy Diver
Studioalbum von Dio
Veröffentlichung 25. Mai 1983
Label Warner Bros. (USA und Kanada)
Vertigo
Rock Candy Records
Format CD, LP,
Genre Heavy Metal
Anzahl der Titel 9
Laufzeit 41 min 29s

Besetzung

Produktion Ronnie James Dio
Studio Sound City Studios, Fortuna (Kalifornien)
Chronologie
Holy Diver The Last in Line
(1984)
Vorlage:Infobox Musikalbum/Wartung/Paramfehler

Holy Diver ist das erste Album der amerikanischen Hard-Rock-/Heavy-Metal-Band Dio.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlicht wurde Holy Diver am 25. Mai 1983. Für viele Kritiker ist es auch heute noch Dios bestes Album und ein Klassiker in der Geschichte des Heavy Metal.[1][2] Das Album wurde in den USA am 12. September 1984 mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Am 21. März 1989 folgte dann Platin.[3]

Das Album wurde 2005 remastered und neu veröffentlicht von Rock Candy Records. Auf dieser Version befindet sich zusätzlich ein Interview mit Ronnie James Dio. Auf den Tracks 10-19 beantwortet er diverse Fragen bezüglich des Albums. Die Fragen werden während des Interviews nicht gestellt. Jedoch befinden sie sich in gedruckter Form im Booklet der CD. Die B-Seiten der Singles, meistens Live-Aufnahmen, sind weiterhin nicht auf CD erhältlich. Eine Ausnahme bildet eine limitierte Edition aus Japan.

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Holy Diver
  DE 52 15.08.1983 (3 Wo.) [4]
  US 56 25.06.1983 (39 Wo.) [5]
  UK 13 11.06.1983 (15 Wo.) [6][7]
Singles[7]
Holy Diver
  UK 72 20.08.1983 (3 Wo.)
Rainbow in the Dark
  UK 46 29.10.1983 (3 Wo.)

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stand Up and Shout (Ronnie James Dio, Jimmy Bain) – 3:18
  2. Holy Diver (Dio) – 5:51
  3. Gypsy (Dio, Vivian Campbell) – 3:39
  4. Caught in the Middle (Dio, Vinny Appice, Campbell) – 4:14
  5. Don’t Talk to Strangers (Dio) – 4:53
  6. Straight Through the Heart (Dio, Bain) – 4:31
  7. Invisible (Dio, Appice, Campbell) – 5:24
  8. Rainbow in the Dark (Dio, Appice, Bain, Campbell) – 4:15
  9. Shame on the Night (Dio, Appice, Bain, Campbell) – 5:20

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eduardo Rivadavia: Holy Diver Review bei Allmusic (englisch)
  2. Riley McDonald: Dio: Holy Diver. Review. In: DailyVault.com. 11. März 2003, abgerufen am 12. September 2016.
  3. RIAA: Gold- und Platindatenbank
  4. Holy Diver in den deutschen Charts auf OffizielleCharts.de
  5. Holy Diver in den US Billboard 200 Album Charts
  6. Everyhit.com (Suche)
  7. a b Dio in den Official UK Charts (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]