HomeKit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
HomeKit

Apple HomeKit logo.svg
Basisdaten

Entwickler Apple Inc.
Erscheinungsjahr 2014
Betriebssystem iOS, macOS, watchOS, tvOS, iPadOS
Kategorie Gebäudeautomation
deutschsprachig ja
apple.de/homekit

HomeKit ist ein Software-Framework von Apple, mit dem Benutzer ihr iPhone oder ein anderes Apple-Gerät einrichten können, um Smart-Home-Geräte zu konfigurieren, mit ihnen zu kommunizieren und sie zu steuern.

Durch die Gestaltung von Räumen, Gegenständen und Aktionen in der Home-App können Benutzer automatische Aktionen im Haus durch einen einfachen Sprachbefehl an Siri oder über Apps aktivieren.[1]

HomeKit wurde erstmals mit iOS 8 im September 2014 veröffentlicht. Die HomeKit-Unterstützung ist in macOS ab der Version Mojave verfügbar.

Hersteller von HomeKit-fähigen Geräten müssen über ein MFi-Programm teilnehmen, und alle HomeKit-Produkte mussten über einen Verschlüsselungs-Coprozessor verfügen. Geräte, die ohne HomeKit-Unterstützung hergestellt wurden, können über ein „Gateway“-Produkt, wie z. B. einen Hub, der die Verbindung zwischen diesen Geräten und dem HomeKit-Service herstellt, aktiviert werden. Für die Verbindungen zu den Geräten wird Bluetooth und Wi-Fi benutzt.[2]

2021 gab Apple bekannt, dass Matter (Standard) über das CHIP-Framework in das Homekit-Framework integriert wird. In der Konsequenz heißt das, dass auch Geräte von anderen Herstellern, die nicht speziell für HomeKit entwickelt wurden, sich ab iOS 15, iPadOS 15, TvOS 15 und MacOS 12 in das System Apple Home einbinden lassen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. iOS - Home. Abgerufen am 13. März 2018.
  2. Kate Kozuch 13 October 2020: Apple HomeKit: What Is It, and How Do You Use It? 13. Oktober 2020, abgerufen am 15. September 2021 (englisch).
  3. Add support for Matter in your smart home app - WWDC21 - Videos. Abgerufen am 14. Juli 2021 (englisch).