Homestead Extension of Florida’s Turnpike

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild
Basisdaten
Gesamtlänge:  47,856 mi/77,017 km
Eröffnung:  1973
Bundesstaat: Florida
Anfangspunkt:  Florida City
Endpunkt:  Miramar
Countys:  Miami-Dade, Broward

Die Homestead Extension of Florida’s Turnpike (HEFT), auch bekannt als Ronald Reagan Turnpike, ist eine Schnellstraße im US-Bundesstaat Florida. Sie führt auf einer Länge von gut 77 Kilometern von Florida City nach Miramar in den Countys Miami-Dade und Broward. Die Straße trägt die verdeckte Bezeichnung Florida State Road 821 und wird von der Florida’s Turnpike Enterprise (FTE) betrieben.

Streckenverlauf[Bearbeiten]

Die Straße gilt als äußere Umgehungsstraße des Großraumes Miami.[1] Ihrer Beschilderung zufolge wird sie wie ein Teil der Turnpike Mainline behandelt, jedoch unterscheidet sie sich durch ihre State Road-Nummer.[2][3][4]

Die Strecke beginnt in Florida City, wo sie vom U.S. Highway 1 abzweigt und zuerst nach Nordosten führt. Die namensgebende Stadt Homestead grenzt direkt nördlich an Florida City. Nach 20 Kilometern wird der U.S. 1 bei Cutler Bay gekreuzt, der von hier weiter ins nordöstlich gelegene Miami führt. Die Homestead Extension führt dagegen weiter nach Norden, wo zuerst nacheinander die State Roads 994 und 992 gekreuzt werden, bevor bei Kendall der Don Shula Expressway (SR 874) ebenfalls nach Nordosten abzweigt. Die Schnellstraße führt weiter nach Norden, wo bis zum Knotenpunkt mit dem Dolphin Expressway (SR 836) bei Doral zuvor noch die State Roads 94, 976 und 90 (U.S. 41, Tamiami Trail) gekreuzt werden. Zwischen dem Tamiami Trail und dem Dolphin Expressway herrscht mit 178.000 Fahrzeugen am Tag das größte Verkehrsaufkommen auf der Strecke.[2][3][5]

Im weiteren Verlauf kreuzt die Homestead Extension den U.S. Highway 27 und die Interstate 75 und macht dabei einen Rechtsbogen in Richtung Osten. Im Stadtgebiet von Miramar werden schließlich noch die State Roads 823 und 817 gekreuzt, bevor die Strecke 5,5 km nördlich der Golden Glades Interchange in die Turnpike Mainline mündet.[3][6]

Maut[Bearbeiten]

Die Mautgebühren werden seit dem 19. Februar 2011 auf ganzer Strecke elektronisch erhoben. An diesem Tag wurden die Mautstellen, an denen zuvor noch in bar gezahlt werden konnte, durch Mautbrücken ersetzt. Die Gesamtkosten einer Fahrt von Florida City nach Miramar belaufen sich auf $4,00 ($3,00 mit SunPass-Transponder, Stand: 2012).[3][7][8] Mautbrücken stehen etwa alle 19 km entlang der Strecke.[4]

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem die Turnpike Mainline 1964 fertiggestellt worden war, strebte die damalige Turnpike Authority eine Verlängerung der bestehenden Strecke an.[9] Der Bau der Mautstraße begann schließlich im Juli 1971.[10] Der nördlichste Abschnitt bis zum U.S. Highway 27 wurde am 1. Mai 1973 eröffnet, deren Bau 22 Millionen US-Dollar und deren Benutzung 0,40 US-Dollar kostete.[11] Bis Ende des Jahres 1974 konnte schließlich die gesamte Strecke bis Florida City dem Verkehr übergeben werden. Die damaligen Gesamtkosten einer Streckennutzung beliefen sich auf 0,80 US-Dollar.[9][12][13] Am 2. Februar 1989 erhöhten sich bei einer Gebühr von 0,50 US-Dollar pro Mautstelle die Gesamtkosten auf 2,00 US-Dollar.[14][15] Am 9. Juli 1995 wurden sie schließlich auf 3,00 US-Dollar erhöht.[16][17] Zuletzt wurden die Preise am 7. März 2004 erhöht, als die Nutzung ohne SunPass-Transponder auf 4,00 US-Dollar verteuert wurde.[18][19]

Im November 2009 wurde bekannt, dass zum 19. Februar 2011 die Möglichkeit einer Zahlung der Mautgebühr in bar eingestellt würde.[7][20][21] Dabei wurden die Mautstellen durch elektronische Mautbrücken ersetzt. Seitdem erfolgt die Bezahlung nur noch über SunPass-Transponder oder über eine nachträgliche Bezahlung per Rechnung zum erhöhten Preis.[8][22]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Florida Department of Transportation Interchange Report" (PDF; 704 kB). Florida Department of Transportation. 24. November 2008. S. 16. Abgerufen am 27. Juli 2009.
  2. a b System Description Homestead Extension. Florida Department of Transportation. Abgerufen am 29. Juli 2009.
  3. a b c d Florida's Turnpike System Homestead Extension Map (PDF; 736 kB) Florida Department of Transportation. Abgerufen am 19. Februar 2011.
  4. a b Interchanges and Mileage. Florida Department of Transportation. Abgerufen am 11. August 2009.
  5. Florida Department of Transportation (April 2007). General Highway Map Miami-Dade County, Florida [Karte]. Abgerufen am 25. Juni 2010.
  6. Broward County, Florida (2009). Municipal Boundaries 2009 [Karte]. Kartographie von Broward County GIS. Abgerufen am 15. April 2010.
  7. a b Michael Turnbell: Turnpike to stop taking cash on Homestead Extension Feb. 19, Sun-Sentiel. 14. Februar 2011. 
  8. a b All-Electronic Open Road Tolling Retrieved 28 June 2010
  9. a b Florida's Turnpike 50 Year Celebration (PDF; 15,7 MB) Florida Department of Transportation. 2007. Abgerufen am 31. Juli 2009.
  10. "Extension Set For Turnpike". St. Petersburg Times. 5. Juli 1971: 3B
  11. "West Dade Expressway section ready to open". Palm Beach Post. 28. April 1973: 3A
  12. "Turnpike Lengthened: Section Cuts Travel Time to Homestead". The Palm Beach Post, 21. Mai 1974: 1B
  13. Williams, Verne. "West Dade Expressway link may open within two weeks". The Miami News, 15. Januar 1974: 5B
  14. Bee Line Expressway tolls to rise on Thursday". Ocala Star-Banner, 2. Februar 1989: 2B
  15. "Toll Booth Wars Thousands In Dade Find Cheaper Routes". Miami Herald, 5. März 1989: 1A
  16. "Florida Turnpike tolls to increase today". Ocala Star-Banner, 11. Juli 1993: 4B
  17. Carrillo, Lynn. "Toll Change To Cost More Change". Sun-Sentinel, 8. Juli 1995: 3B
  18. McGinness, Chuck. "Plan To Hike Toll On Turnpike Rapped". The Palm Beach Post, 8. Januar 2004: 7B
  19. Turnbell, Michael. "Drivers Dash To Get SunPass Before Toll Increases Kick In". Sun-Sentinel, 6. März 2004: 1B
  20. Turnbell, Michael. "Florida's Turnpike might lose $6 million a year when it switches to no-cash tolls on Homestead Extension". South Florida Sun-Sentinel, 18. Februar 2011. Abgerufen am 19. Februar 2011.
  21. "Tolls go electronic on 47-mile stretch of Florida Turnpike". St. Petersburg Times, 19. November 2009. Abgerufen am 28. November 2009.
  22. Turnbell, Michael. "Florida's Turnpike to go cashless as it switches to electronic tolling". South Florida Sun-Sentinel, 26. Oktober 2009. Abgerufen am 28. November 2009.