Homosexualität in Dänemark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Homosexualität ist in Dänemark heute gesetzlich und gesellschaftlich weitgehend akzeptiert. Die dänischen Parteien Einheitsliste Rot-Grün, die Socialistisk Folkeparti, die Sozialdemokraten, Det Radikale Venstre und die Liberale Allianz unterstützen die Rechte Homosexueller, während sich die Parteien des rechten Flügels weitgehend kritisch äußern.

Legalität[Bearbeiten]

1933 wurden homosexuelle Handlungen legalisiert. Das Schutzalter liegt bei 15 Jahren und ist heute somit dem Heterosexueller gleichgestellt.

Antidiskriminierungsgesetze[Bearbeiten]

Es existiert zudem ein Antidiskriminierungsgesetz, welches die ungleiche Behandlung von Personen auf Grund ihrer sexuellen Orientierung verbietet. Auch vom Militärdienst sind homosexuelle Menschen nicht ausgeschlossen.

Anerkennung gleichgeschlechtlicher Paare[Bearbeiten]

Kopenhagen Pride 2008

Dänemark verabschiedete am 7. Juni 1989 ein Gesetz über Eingetragene Partnerschaften und war damit das weltweit erste Land, in dem die Eintragung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften möglich war.

In gleichgeschlechtlicher Eingetragener Partnerschaft lebenden Menschen ist es gestattet, die biologischen Kinder ihres Partners zu adoptieren. Am 2. Juni 2006 entschied die Mehrheit des Folketing gegen das seit 1997 geltende Gesetz, welches Lesben die künstliche Befruchtung verbot, und erlaubt somit lesbischen Paaren den Zugang zu Samenbanken.

Laut einer Meinungsumfrage innerhalb der Europäischen Union im Jahre 2006 befürworten 69 Prozent der Dänen die gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft; damit befindet sich Dänemark an dritter Stelle nach den Niederlanden (82 Prozent) und Schweden (71 Prozent).[1]

Dem Adoptionsrecht würden laut der Umfrage 44 Prozent der Dänen zustimmen.[2] Die gemeinschaftliche Adoption nichtleiblicher Kinder durch verpartnerte Paare wurde im dänischen Parlament am 18. März 2009 erlaubt.[3]

Die dänische Regierung unter Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt initiierte 2012 die Einführung des Rechts auf gleichgeschlechtliche Ehe.[4] Das Gesetz trat am 15. Juni 2012 in Kraft.[5]

Im Oktober 2015 brachte die dänische Regierung einen Gesetzentwurf, der vorsieht, das Recht auf gleichgeschlechtliche Eheschließung auf Grönland auszuweiten, in das Parlament ein.[6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Homosexualität in Dänemark – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 365gay.com: Europe Split On Gay Marriage
  2. Angus Reid: Eight EU Countries Back Same-Sex Marriage (Memento vom 13. April 2009 im Internet Archive), 24. Dezember 2006.
  3. Queer.de: Dänemark führt Homo-Adoption ein, 18. März 2009. (abgerufen am 27. Mai 2010)
  4. Advocate: Denmark to legalize gay marriage, 24. Oktober 2011
  5. queer.de: Dänemark öffnet Ehe, 14. März 2012 (Zugriff am 14. März 2012).
  6. [1]