Honda CBR 125 R

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honda
CBR125R JC50.JPG
JC 50, Bj. 2013
CBR 125 R
Hersteller: Honda Motor Co., Ltd.
Produktionszeitraum ab 2004
Klasse Leichtkraftrad
Bauart Supersportler
Motordaten
Flüssigkeitsgekühlter Einzylinder-Viertaktmotor (OHC) mit geregeltem Katalysator, PGM-FI Einspritzung
Hubraum (cm³) 124,7
Leistung (kW/PS) 9,8/13,3 bei 10.000/min
Drehmoment (N m) 10,4 bei 8.000/min
Höchst­geschwindigkeit (km/h) 110 (laut Hersteller)
Getriebe 6-Gang
Antrieb Kette
Radstand (mm) 1310
Maße (L × B × H, mm): 1985 × 710 × 1135
Sitzhöhe (cm) 79,3
Leergewicht (kg) 137
Vorgängermodell Honda NSR125R

Die Honda CBR 125 R ist ein seit 2004 produziertes Leichtkraftrad der Firma Honda. Sie ist vollverkleidet und zählt zu den Supersportlern mit 125 cm³ Hubraum.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die CBR 125 R mit dem Werkscode JC34 löste den Zweitakter NSR 125 R in der Honda-Modellpalette ab. Gemäß dem umweltschonenden Ziel Hondas, die Produktion von Zweitaktmotoren einzustellen, ist dieses Kraftrad nunmehr mit einem einzylindrigen Viertaktmotor mit 125 cm³ Hubraum ausgestattet.

Der günstige Preis (2004: 2690 €[1]; UVP ab Werk 2016: 3455 €[2]) sowie die Möglichkeit, die CBR 125 schon mit 16 Jahren mit dem Führerschein der Klasse A1 auf europäischen Straßen zu nutzen, machen das Motorrad vor allem bei jungen Menschen sehr beliebt.

Durch die Produktion in einem Werk in Thailand und die Verwendung kostengünstiger Herstellungsmaterialien (wie zum Beispiel die Reifen des recht unbekannten thailändischen Herstellers IRC) und die Verwendung von Teilen anderer Honda-Modelle (beispielsweise der Tacho und die Tachoscheibe) wurde es ermöglicht, den Verkaufspreis niedrig zu halten.

Die Resonanz auf den Zweisitzer in der Fachpresse war gegenüber den Modellvarianten der vergangenen Jahre wechselhaft. Oft wurden der günstige Verbrauch und die hohe Alltagstauglichkeit gelobt. Selten hingegen das Erscheinungsbild der Modelle bis 2010, aufgrund der schmalen Silhouette und der schmalen Reifen. Diese konnten allerdings durch breitere Bridgestone-Reifen ohne Eintragung ausgetauscht werden. Seit 2011 gehören breitere Reifen zur Standardausstattung. 2004 war es das meistverkaufte Motorrad der 125er-Klasse in Deutschland. Dies ist auch einer der wichtigsten Gründe für Hondas marktführende Position in diesem Segment. Unter den Leichtkrafträdern mit Viertaktmotor sticht als vergleichbares Modell nur noch die Yamaha YZF-R 125 heraus.

Die CBR 125 R mit dem Modellcode JC 39 ist seit Mai 2007 erhältlich. Sie hat ein neues Aussehen in Form der Honda CBR 600 RR und einen überarbeiteten Motor – der Vergaser wurde durch eine Einspritzung ersetzt und erfüllt jetzt die Abgasnorm Euro-3 durch eine Ersetzung des ungeregelten Katalysators durch einen Drei-Wege-Katalysator.

Seit 2011 ist die neue Honda CBR 125 R (Code JC 50) erhältlich. Dieses überarbeitete Modell weist nun ein völlig neues Design auf mit neuem Cockpit, überarbeitetem Chassis, neuem Auspuff, breiterer Vollverkleidung sowie breiteren Reifen auf neuen Felgen. Das Tankvolumen wurde von 10 auf 13 Liter erweitert, die Einspritz-Elektronik für eine größere Reichweite modifiziert. Ein Antiblockiersystem ist für dieses Motorrad wie auch für die Vorgängervarianten nicht erhältlich.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modellvariante CBR 125 R, JC 34 (ab 2004) CBR 125 R, JC 39 (ab 2007) CBR 125 R, JC 50 (ab 2011)
Motorart Einzylinder-2-Ventil-Motor (OHC)
Hubraum 124,7 cm³
Bohrung × Hub 58 mm × 47,2 mm
Verdichtung 11:1
Leistung 10,0 kW/13,6 PS bei 10.000/min 9,8 kW/13,3 PS bei 10.000/min
Gemischaufbereitung 28-mm-Gleichdruckvergaser PGM-FI (programmierbare Kraftstoffeinspritzung)
Schaltung 6 Gang
Bereifung 80/90-17M/C 44P vorne, 100/80-17M/C 52P hinten 100/80-17 vorne, 130/70-17 hinten
Länge x Breite x Höhe (in mm)  ? 1920 × 680 × 1065 1985 × 710 × 1135
Gewicht (in kg) 124 127 137
Tankinhalt 10 Liter 13 Liter
Motorölinhalt 1 Liter[3]
Verbrauch (in l/100 km)
(Super Benzin)[4]
3,0 2,7 2,5 (laut Werk: 2,6)

(Zu einigen der technischen Details[5][6][7][8][9] der älteren Varianten gibt es widersprüchliche Angaben.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Honda CBR125R – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Motorrad Katalog 2004, S. 112
  2. Preisliste aller Honda-Zweiräder 2016 für Deutschland
  3. Motorrad Katalog 2004, 2007 und 2011
  4. Verbrauch laut Spritmonitor (Angaben nur bedingt aussagekräftig)
  5. Offizielles Datenblatt des Herstellers
  6. Motorrad-Wiki bei www.wikia.com
  7. Datenbank von www.louis.de für JC34
  8. Datenbank von www.louis.de für JC39
  9. Datenbank von www.louis.de für JC 50