Honda SLR 650

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Honda SLR650)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honda
Slr650.jpg
Honda SLR 650, Baujahr 1998
Honda SLR 650
Hersteller: Honda
Produktionszeitraum 1996 bis 2000
Klasse Motorrad
Bauart Enduro
Motordaten
fahrtwindgekühlter Einzylinder-Viertaktmotor
Hubraum (cm³) 644
Leistung (kW/PS) 28,7 / 39,4 bei 5.750/min
Drehmoment (N m) 42,2 Nm bei 4.250/min
54 Nm bei 4.500/min
Höchst­ge­schwin­dig­keit (km/h) 140
Getriebe 5 Gänge
Antrieb Kettenantrieb
Bremsen Einscheibenbremse, vorn und hinten
Radstand (mm) 1440
Sitzhöhe (cm) 84,5

Vorlage:Infobox Motorrad/Wartung/Parameter

Die SLR 650 ist ein annähernd geländegängiges Motorrad des japanischen Fahrzeugherstellers Honda. Die optisch an eine Enduro angelehnte Maschine wurde von 1996 bis 2000 im spanischen Montesa-Werk bei Barcelona gebaut, und sollte als preisgünstiges Citybike die Produktpalette ergänzen. Das Typkürzel SLR weist auf die optische Nähe zu früheren Motorrädern im sogenannten Scrambler-Stil, den Vorläufern der Enduros, hin.

Trotz gemäßigter Offroad-Optik ist die SLR 650 ein reines Straßenmotorrad, dessen Geländeeinsätze die Nutzung von Schotter- und Feldwegen nicht übersteigen sollten. Groberem Terrain stellen sich die recht straffe Federung (vorne serienmäßig progressiv gewickelte Gabelfedern) sowie das stark überdämpfte und zudem nur sehr umständlich in der Federvorspannung einstellbare hintere Zentralfederbein des Motorrads entgegen. Im Gegenzug sorgt das so konfigurierte Fahrwerk im Stadtverkehr und auf kurvigen Landstraßen für ein spielerisches Handling.

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SLR 650 ist mit demselben 650 cm³ Radial-Vierventil-Einzylinder-Viertaktmotor mit elektrischem Anlasser ausgestattet wie das "große" Schwestermodell, die Honda NX 650 Dominator. Aufgrund einer geänderten Nockenwelle weist die SLR650 zu Gunsten eines erhöhten Drehmoments nur eine Leistung von 39 PS auf. Der in seiner Urform der Honda XBR 500 entstammende Antrieb verfügt im Gegensatz zur dortigen Ausführung nicht über einen zusätzlichen Kickstarter und hängt in einem sogenannten "Monoback"-Rahmen, bei dem ein zentrales Rahmenrohr mit Rechteckprofil das Rückgrat bildet.

Die SLR650 wurde neben der Standardausführung mit 39 PS (29 kW) auch in einer serienmäßigen 34 PS-Variante (25 kW) für Führerscheinneuerwerber vertrieben. Technisch unterscheiden sich beide Modelle nur durch eine unterschiedliche Steckerbelegung an der Zündeinheit. Eine Änderung ist innerhalb weniger Minuten erledigt, benötigt aber, um die Betriebserlaubnis (ABE) und den Versicherungsschutz nicht zu verlieren, ein entsprechendes Gutachten, so wie es für die Entdrosselung vertrieben wird. Für eine nachträgliche Drosselung der 39 PS-Version auf 34 PS gibt es zudem Lösungen anderer Anbieter mit veränderten Ansaugstutzen inkl. entsprechendem Gutachten. Die Entdrosselung von 34 auf 39 PS lohnt sich für Besitzer eines unbeschränkten Motorradführerscheins aufgrund des dadurch hervorgerufenen wesentlich besseren Durchzugs in höheren Geschwindigkeitsbereichen sowie des geschmeidigeren Motorlaufs.

Modellpflege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende 1998 wurde das Aussehen der SLR 650 wesentlich überarbeitet. Das Motorrad erhielt als auffälligste Änderung ein neues Cockpit (nun mit Drehzahlmesser, der der Urversion noch fehlte) samt kleiner Cockpitverkleidung. An den wie bereits zuvor von Hondas Hard-Enduros der XR-Reihe übernommenen Tank schließt sich nun eine neue Sitzbank inkl. Seiten- sowie Heckverkleidungen an. Das überarbeitete Modell wird fortan unter dem Namen Honda Vigor verkauft, wobei sich die Honda-interne Modellbezeichnung RD 09 nicht änderte. Die optischen Retuschen ließen die Verkaufszahlen jedoch nicht in erhofftem Maße ansteigen, so dass Honda die Produktion des wendigen Stadtflitzers im Jahr 2000 nach nur knapp fünf Jahren einstellte.

Der jüngste Nachfolger der SLR 650 ist das Funbike FMX 650 in Supermoto-Optik, das im Jahr 2005 auf den Markt kam und den gleichen Motor sowie einen nahezu unveränderten Rahmen aufweist.

Für alle Modelle dieser Baureihe (SLR, Vigor und FMX) sei für den Betrieb bei höheren Temperaturen der Anbau eines Ölkühlers empfohlen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Honda SLR 650 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien