Honda XL 200 R

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Honda XL200R)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Honda
XL 200 R
Hersteller Honda
Verkaufsbezeichnung Honda XL 200 R
Produktionszeitraum 1982 bis 2010
Klasse Motorrad
Bauart Enduro
Motordaten
Luftgekühlter Einzylinder-4-Takt-Ottomotor
Hubraum (cm³) 195
Leistung (kW/PS) 13 kW/17,7 PS bei 8000/min
Drehmoment (Nm) 13 Nm bei 7000/min
Höchst­geschwindigkeit (km/h) ca. 110 km/h
Getriebe 5 Gänge
Antrieb Kettenantrieb
Bremsen Trommelbremse vorn
Trommelbremse hinten
Radstand (mm) 1375
Maße (L × B × H, mm): 2065×845×1145
Sitzhöhe (cm) 850 mm
Leergewicht (kg) 104 kg (trocken)
Vorgängermodell Honda XL 185 S

Die XL 200 R ist eine Enduro der japanischen Firma Honda, in Deutschland als das Nachfolgemodell der Honda XL 185 S angeboten.

Der größte Unterschied zu dieser war eine 12-Volt-Elektrik und die Verwendung einer progressiven Hinterradfeder mit Monofederbein, das die hondainterne Bezeichnung Pro-Link trägt. Hersteller ist die Firma Shōwa Corporation.

Modellgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die XL 200 R (werksintern MD06) erschien im Modelljahr 1982. Diese Ausführung wurde in Deutschland 2 Jahre lang verkauft.

Im Modelljahr 1985 erhielt die XL 200 R vorne eine Scheibenbremse und bekam das Design der größeren Modell XL350R und XL600R.

Ab 1986 wurde sie in Italien produziert, nun gab es Ausführungen mit Elektrostarter und "Paris-Dakar-Modelle" (Tank 16 Liter). Etliche der in Italien hergestellten 200´er wurden auf privater Basis nach Deutschland geholt und zugelassen.

Von 1998 bis 2010 wurde die XL 200 R in Brasilien hergestellt. Der Motor war leicht verändert (Bohrung/Hub 63,5 × 62,2) und hat immer einen Elektrostarter. Von der dänischen Firma Kjaer wurde die in Brasilien produzierte XL 200 R in großer Zahl an Hilfsorganisationen verkauft, jedoch nicht an Privatpersonen.

Der größte Unterschied zurl war die Verwendung eines Monofederbeins, das die hondainterne Bezeichnung Pro-Link trägt. Hersteller ist die Firma Shōwa Corporation.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]