Hong Kong Open (Snooker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hong Kong Open
Turnierstatus
Ranglistenturnier: 1989
Minor-ranking-Turnier:
Einladungsturnier:
Turnierdaten der letzten Auflage
Austragungsort: International Convention Center, Hongkong
Preisgeld (gesamt):
Preisgeld (Sieger): 40.000 £
Frames im Finale: Best of 17
Rekorde
Die meisten Siege: EnglandEngland Mike Hallett (1×)
Höchstes Break:
Austragungsort(e) auf der Karte

Die Hong Kong Open waren ein professionelles Snookerturnier.

Das Turnier fand einmalig in der Saison 1989/90 statt. Es hatte dabei den Status eines Weltranglistenturniers der Snooker Main Tour inne. Ursprünglich sollte das Turnier Australian Open heißen und entsprechend in Australien ausgetragen werden.[A 1] Kurzfristig musste es jedoch nach Hongkong verschoben werden, somit waren die Hong Kong Open das erste Weltranglistenturnier in Asien; was eigentlich für die in dieser Saison ebenfalls erstmals ausgetragenen Asian Open 1989 in Thailand vorgesehen war.[1]

Mike Hallett aus England gewann das Turnier gegen Dene O’Kane und gewann das Preisgeld in Höhe von 40.000 £.

Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalist Ergebnis Saison
Hong Kong Open
1989[1] EnglandEngland Mike Hallett NeuseelandNeuseeland Dene O’Kane 9:8 1989/90

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das erste tatsächlich in Australien stattfindende Weltranglistenturnier, die Australian Goldfields Open, folgte erst 22 Jahre später.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chris Turner: Other Asia Ranking Events. In: Chris Turner's Snooker Archive. Abgerufen am 25. März 2016 (englisch).