Honnecourt-sur-Escaut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honnecourt-sur-Escaut
Wappen von Honnecourt-sur-Escaut
Honnecourt-sur-Escaut (Frankreich)
Honnecourt-sur-Escaut
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Cambrai
Kanton Le Cateau-Cambrésis
Gemeindeverband Communauté de communes des Hauts du Cambrésis
Koordinaten 50° 2′ N, 3° 12′ OKoordinaten: 50° 2′ N, 3° 12′ O
Höhe 72–151 m
Fläche 15,49 km2
Einwohner 778 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 50 Einw./km2
Postleitzahl 59266
INSEE-Code

Honnecourt-sur-Escaut ist eine französische Gemeinde mit 778 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Cambrai und zum Kanton Le Cateau-Cambrésis (bis 2015: Kanton Marcoing). Der Ort liegt am linken Ufer der Schelde sowie am parallel verlaufenden Schifffahrtskanal Canal de Saint-Quentin.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Schlacht bei Honnecourt (1642)

Während des Ersten Weltkriegs nahm Kaiser Wilhelm II. am 19. Oktober 1916 hier eine Parade der kämpfenden Regimenter, wie dem just von der Somme kommenden Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 76, ab.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 677
  • 1968: 763
  • 1975: 674
  • 1982: 668
  • 1990: 715
  • 1999: 734

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]