Hoogeveen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Hoogeveen
Flagge der Gemeinde Hoogeveen
Flagge
Wappen der Gemeinde Hoogeveen
Wappen
Provinz Drente Drente
Bürgermeister Karel B. Loohuis
Sitz der Gemeinde Hoogeveen
Fläche
 – Land
 – Wasser
129,22 km²
127,77 km²
1,45 km²
CBS-Code 0118
Einwohner 55.287 (1. Apr. 2016[1])
Bevölkerungsdichte 428 Einwohner/km²
Koordinaten 52° 44′ N, 6° 29′ OKoordinaten: 52° 44′ N, 6° 29′ O
Vorwahl 0528
Postleitzahlen 7900–7919, 7930–7939
Website www.hoogeveen.nl
LocatieHoogeveen.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Hoogeveen ( anhören?/i) ist eine Gemeinde im Süden der niederländischen Provinz Drente mit 55.287 Einwohnern (Stand 1. April 2016).

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Hoogeveen besteht aus der Kernstadt und elf weiteren Ortsteilen.[2] Der Sitz der Gemeinde ist in Hoogeveen.

Stadtteil Einwohner Stadtteil Einwohner
Hoogeveen 38.650 Nieuweroord 922
Hollandscheveld 4.428 Tiendeveen 753
Elim 2.481 Stuifzand 608
Noordscheschut 2.018 Industriegebiet 607
Pesse 1.778 Nieuw Moscou 547
Nieuwlande 1.368 Fluitenberg 510

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Wahlen 2006, 2010 und 2014 verteilen sich die 31 Sitze des Gemeinderats auf die einzelnen Parteien und Gruppierungen wie folgt:

Partei 2006 2010 2014[3]
Christen Democratisch Appèl (CDA) 8 Sitze 8 Sitze 8 Sitze
Partij van de Arbeid (PvdA) 10 Sitze 6 Sitze 4 Sitze
Volkspartij voor Vrijheid en Democratie (VVD) 5 Sitze 5 Sitze 3 Sitze
Gemeentebelangen 3 Sitze 5 Sitze 7 Sitze
ChristenUnie (CU) 4 Sitze 3 Sitze 3 Sitze
GroenLinks (GL) 1 Sitz 1 Sitz 1 Sitze
Socialistische Partij (SP) 1 Sitz 4 Sitze
Democraten 66 (D66) 1 Sitz 1 Sitze
Gesamt 31 Sitze 31 Sitze 31 Sitze
Bürgermeister und Beigeordnete
  • Bürgermeister: Karel B. Loohuis (PvdA)
  • Beigeordnete: Erik Giethoorn (CDA)
  • Beigeordnete: Gert Vos (ChristenUnie)
  • Beigeordnete: Jan Steenbergen (Gemeentebelangen)
  • Beigeordnete: Anno Wietze Hiemstra (CDA)

Parlamentswahlen 2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partei Stimmen in %
CDA 22,2
PvdA 19,3
PVV 15,7
VVD 14,8
SP 10,3
ChristenUnie 7,2
GroenLinks 4,0
D66 3,3
SGP 1,4
Partij voor de Dieren 0,8
Andere 1,0
Wahlbeteiligung 72,4

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hoogeveen ist Sitz der Genossenschaft Drents-Overijsselse Coöperatie (DOC Kaas), des zweitgrößten Käseerzeugers der Niederlande.

Industrie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte ist etwa dieselbe wie jene von Emmen: Der Ort entwickelte sich nach 1960 von einem kleinen Dorf zur Industriestadt und regionalem Zentrum. Viele kleine und mittelgroße Industriebetriebe verschiedener Branchen sind hier angesiedelt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hoogeveen liegt an der Eisenbahnlinie GroningenZwolleAmersfoortUtrecht/Amsterdam und an der Autobahn zwischen denselben Städten. Im Nordosten der Stadt befindet sich der Flugplatz Hoogeveen, der mit 1.200 m die längste Graslandebahn der Niederlande besitzt.

In und um Hoogeveen verkehren folgende Buslinien:

  • 27: Hoogeveen – Noordscheschut – Oosterhesselen – Emmen
  • 31: Hoogeveen – Zuidwolde – Balkbrug – Dedemsvaart/Ommen
  • 33: Hoogeveen – Noordscheschut – Hollandscheveld – Elim – Nieuwlande – Coevorden
  • 35: Hoogeveen – Tiendeveen – Wijster – Dwingeloo – Diever
  • 37: Hoogeveen – Noordscheschut – Nieuweroord – Westerbork
  • 80: Hoogeveen – Nieuweroord – Slagharen – Hardenberg
  • 191: Hoogeveen – Alteveer – Drogteropslagen
  • 327: Hoogeveen – Emmen

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerstadt von Hoogeveen ist die Stadt Martin in der Slowakei.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bekanntesten Fußballvereine der Stadt sind der VV Hoogeveen, der 1978 Niederländischer Amateurmeister im Sonntagsfußball wurde, sowie der HZVV. Beide tragen ihre Heimspiele im Bentinckspark aus.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand April 2016Centraal Bureau voor de Statistiek, Niederlande
  2. Einwohnerzahlen: Stand 2010; Quelle: Statisch Jaarboek gemeente Hoogeveen 2011 (Statistisches Jahrbuch der Gemeinde Hoogeveen 2011)
  3. Website Hoogeveen: Radsleden (Ratsleute)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hoogeveen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien