Hope for Haiti Now

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hope for Haiti Now
Livealbum von Verschiedene Künstler
Veröffentlichung 23. Januar 2010
Aufnahme 2010
Label MTV Networks Europe
Format Digitaler Download
Anzahl der Titel 20
Laufzeit 78:29
Singleauskopplungen
1. 19. Januar 2010 Redemption Song
(Rihanna)
2. 23. Januar 2010 Stranded (Haiti Mon Amour)
(Jay-Z feat. Bono, The Edge & Rihanna)
3. 23. Januar 2010 Hallelujah
(Justin Timberlake feat. Matt Morris & Charlie Sexton)

Hope for Haiti Now ist ein Live-Album von verschiedenen Künstlern, die bei der Hope for Haiti Now Benfiz-Kampagne mitwirkten. Diese unterstützte die Opfer des Erdbebens in Haiti 2010. Alle Verkäufe des Albums und dessen Liedern gehen an die Haiti Hilfsorganisationen, darunter das Internationales Rotes Kreuz und Roter Halbmond und Wyclef Jean's Yele Haiti Stiftung. Hope for Haiti Now verfügt über 19 Live-Auftritte aus dem Spendenmarathon Hope for Haiti Now: A Global Benefit for Earthquake Relief, sowie der Studio-Version von „Stranded (Haiti Mon Amour)“ von Jay-Z, Bono, The Edge und Rihanna.[1]

Das Album konnte man bereits am 22. Januar 2010 auf iTunes vor dem Spendenmarathon vorbestellen. Es setzte einen Rekord, als am Meisten vorbestelltes Album an einem Tag in der iTunes Geschichte.[2] Das Album verkaufte 171,000 Exemplare in am ersten Wochenende und das erste digitale Album, was Platz eins der Billboard 200 Album Charts in zwei Tagen erreichte.[3]

Das Album ist auch verfügbar auf Amazon.com und Rhapsody.

Titelliste[Bearbeiten]

# Titel Text Interpreten Länge
1 „Send Me an Angel“ Alicia Keys Alicia Keys 3:43
2 „A Message 2010“ Guy Berryman, Jonny Buckland, Will Champion, Chris Martin Coldplay 4:04
3 We Shall Overcome Charles Albert Tindley Bruce Springsteen 2:52
4 „Time to Love“ / „Bridge over Troubled Water Stevie Wonder / Paul Simon Stevie Wonder 4:01
5 „I’ll Stand by You“ Chrissie Hynde, Tom Kelly, Billy Steinberg Shakira feat. The Roots 3:55
6 „Motherless Child“ Traditional John Legend 4:11
7 „Hard Times Come Again No More“ Stephen Foster Mary J. Blige feat The Roots 3:57
8 „Breathless“ Kevin Griffin Taylor Swift 3:51
9 „Lift Me Up“ Christina Aguilera, Linda Perry Christina Aguilera 3:45
10 „Driven to Tears“ Gordon Sumner Sting 3:34
11 „Halo“ Ryan Tedder, Evan Bogart, Beyoncé Knowles Beyoncé 3:31
12 „Lean on Me“ Bill Withers Sheryl Crow, Kid Rock, Keith Urban 3:36
13 Like A Prayer Madonna Ciccone, Patrick Leonard Madonna 3:29
14 Hallelujah Leonard Cohen Justin Timberlake feat. Matt Morris & Charlie Sexton 4:15
15 Let It Be (Album) John Lennon, Paul McCartney Jennifer Hudson feat. The Roots 3:53
16 „Many Rivers to Cross“ Jimmy Cliff Emeline Michel 3:01
17 Stranded (Haiti Mon Amour)“ (Live Version) Shawn Carter, Paul Hewson, David Evans, Kasseem Dean, Robyn Fenty Jay-Z feat. Bono, The Edge & Rihanna 4:27
18 „Alone and Forsaken“ Hank Williams Dave Matthews feat. Neil Young 3:30
19 Rivers of Babylon“ / „Yele“ (Medley) Brent Dowe, Trevor McNaughton Wyclef Jean 3:55
20 Stranded (Haiti Mon Amour)“ (1.0 Version) Paul Hewson, David Evans, Kasseem Dean, Robyn Fenty Shawn Carter, Bono, The Edge, Rihanna 4:20

Kommerzieller Erfolg[Bearbeiten]

Hope for Haiti Now debütierte in den Billboard 200 auf Platz 1, mit 171.000 verkauften Exemplaren alleine in den ersten zwei Tagen.[3] Außerdem erreichte das Album Platz 1 der Charts in Österreich, Kanada und Frankreich.

Chartpositionen[Bearbeiten]

Charts (2010) Höchst
position
OsterreichÖsterreich Österreich[4] 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten[3] 1

Jahrescharts[Bearbeiten]

Charts (2010) Position
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 82[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jayson Rodriguez: 'Hope For Haiti Now' Performances: A Track-By-Track List. MTV Europe, abgerufen am 19. Juni 2011 (englisch).
  2. 'Hope For Haiti' telethon draws, and raises, millions. Abgerufen am 19. Juni 2011 (englisch).
  3. a b c d Caulfield, Keith: Hope For Haiti’ Album Debuts At No. 1 on Billboard 200". billboard.com, 27. Januar 2010, abgerufen am 19. Juni 2011 (englisch).
  4. Austriancharts, das österreichische Hitparaden- und Musik-Portal: HOPE FOR HAITI NOW (ALBUM). austriancharts.at, abgerufen am 19. Juni 2011.