Hopea odorata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hopea odorata
Ast mit wechselständigen, einfachen Laubblättern von Hopea odorata

Ast mit wechselständigen, einfachen Laubblättern von
Hopea odorata

Systematik
Eurosiden II
Ordnung: Malvenartige (Malvales)
Familie: Flügelfruchtgewächse (Dipterocarpaceae)
Unterfamilie: Dipterocarpoideae
Gattung: Hopea
Art: Hopea odorata
Wissenschaftlicher Name
Hopea odorata
Roxb.

Hopea odorata ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Hopea (Hopea) innerhalb der Familie der Flügelfruchtgewächse (Dipterocarpaceae). Diese gefährdete Art, von der das Holz genutzt wird, ist im tropischen Asien beheimatet.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vegetative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hopea odorata wächst als immergrüner, mittelgroßer bis großer Baum, der Wuchshöhen von meist bis zu 45 Meter und Stammdurchmesser von 4,50 Meter oder mehr erreicht. Der gerade, zylindrische Stamm ist bis zu einer Höhe von etwa 25 Meter astfrei. Er bildet auffällige Brettwurzeln. Die grau bis dunkelbraune Borke besitzt eine schuppige Oberfläche und ist längsgefurcht sowie innen gelb oder rötlich. [1]

Die wechselständig angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Der dünne Blattstiel ist 2 Zentimeter lang. Die einfache, tiefgrüne Blattspreite ist bei einer Länge von 7 bis 14 Zentimeter und einer Breite von 3 bis 7 Zentimeter eiförmig-lanzettlich und sichelförmig mit keilförmiger Spreitenbasis. Die Blattoberseite und -unterseite ist kahl.[1]

Generative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Blüten stehen in einem einseitigen, traubigen Blütenstand zusammen. Der Blütenstiel ist sehr kurz. Die relativ kleinen, süß duftenden, gelblich-weißen Blüten sind zwittrig und fünfzählig. Es sind 15 Staubblätter mit schmal-ellipsoiden Staubbeuteln vorhanden. Der eiförmige Fruchtknoten ist gepunktet oder kahl.[1]

Die relativ kleinen, eiförmigen Früchte besitzen Flügel, die bei einer Länge von 3 bis 4 Zentimeter verkehrt-lanzettlich und gerundet sind. [1]

Vorkommen und Gefährdung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Verbreitungsgebiet von Hopea odorata liegt im tropischen Asien mit Schwerpunkt in Südostasien: Bangladesch, Thailand, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, Vietnam und China. [2] Hopea odorata kommt überwiegend in Höhenlagen zwischen 0 und 600 Meter auf nährreichen Böden vor und gedeiht an Flussufern liegenden tropischen Regenwäldern. [1][2]

In der Roten Liste der gefährdeten Arten der IUCN wird Hopea odorata als „Vulnerable“ = „gefährdet“ geführt.[2]

Taxonomie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstbeschreibung von Hopea odorata erfolgte durch William Roxburgh. Das Artepitheton odorata bedeutet duftend und bezieht sich auf die süßduftenden Blüten.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e - Hopea odorata bei AgroForestryTree Database.
  2. a b c Hopea odorata in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2011. Eingestellt von: P. Ashton, 1998. Abgerufen am 17.11.2011

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christoper Brickell: RHS A-Z Encyclopedia of Garden Plants. 3. Auflage. Dorling Kindersley, London 2003, ISBN 0-7513-3738-2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hopea odorata – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien