Horacio Salgán

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Horacio Salgán

Horacio Salgán (* 15. Juni 1916 in Buenos Aires, Argentinien; † 19. August 2016 ebenda[1]) war ein argentinischer Orchesterleiter in den 1940- und 1950er-Jahren.

Er prägte mit seinen Kompositionen, seinem Klavierspiel und seinen Arrangements sowie seiner jahrelangen Lehrtätigkeit den Tango in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts maßgeblich. Er schuf Klassiker des Tango wie A Fuego Lento und Don Agustin Bardi.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. El siglo del tango (spanisch) auf montevideo.com.uy vom 19. August 2016, abgerufen am 19. August 2016