Horbacher Moor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naturschutzgebiet Horbacher Moor

IUCN-Kategorie IV − Habitat-/Species Management Area

WIKI-horbacher-moor DJG13683 06.jpg
Lage Dachsberg (Südschwarzwald) im Landkreis Waldshut, Baden-Württemberg, Deutschland
Fläche 11,7 ha
Kennung 3.012
WDPA-ID 81935
Geographische Lage 47° 44′ N, 8° 6′ OKoordinaten: 47° 44′ 30″ N, 8° 6′ 17″ O
Horbacher Moor (Baden-Württemberg)
Horbacher Moor
Einrichtungsdatum 5. Januar 1939
Verwaltung Regierungspräsidium Freiburg

Das Horbacher Moor ist ein Hochmoor im Südschwarzwald zwischen St. Blasien und Dachsberg bei Horbach im Landkreis Waldshut.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist seit 1939 ein Naturschutzgebiet. Um das Moor führt ein Naturlehrpfad. Das Horbacher Moor gehört vegetationskundlich und floristisch zu den wertvollsten Hochmooren im Hotzenwald. Mit seiner ovalrunden Form und gleichmäßig uhrglasförmigen Aufwölbung stellt es ein typisches Schwarzwaldhochmoor dar. Das Horbacher Moor ist ein späteiszeitliches Relikt in Folge des Rückzugs des Feldberg-Gletschers vom Dachsberg. 1973 initiierte Dieter Knoch den Naturlehrpfad "Rund um das Horbacher Moor".

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bernhard Stein: Parke und Wandere. Band 9, 1979, ISBN 3-87804-073-3.
  • Regierungspräsidium Freiburg (Hrsg.): Die Naturschutzgebiete im Regierungsbezirk Freiburg. Thorbecke, Stuttgart 2011, ISBN 978-3-7995-5177-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Naturschutzgebiet Horbacher Moor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien