Horch 901

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Horch
Horch 901 im Einsatz bei der Wehrmacht
Horch 901 im Einsatz bei der Wehrmacht
901
Produktionszeitraum: 1937–1943
Klasse: Geländewagen
Karosserieversionen: Kübelwagen
Motoren: Ottomotoren:
3,5–3,8 Liter
(59–66 kW)
Länge: 4700 mm
Breite: 1850 mm
Höhe: 2070 mm
Radstand: 3100 mm
Leergewicht: 2700 kg
Aufriss des Fahrzeuges
Horch 901 mit Feldmarschall Rommel und Fahrer Hellmut von Leipzig

Der Horch 901 war ein mittlerer geländegängiger Einheits-Pkw für die Wehrmacht, der 1935/36 nach Vorgabe des Heereswaffenamtes mit Einzelradaufhängung und Allradantrieb im Zwickauer Werk Horch der Auto Union entwickelt wurde. Zwischen 1937 und 1943 lieferte Horch 14.911 Fahrzeuge aus, die mit zwei verschiedenen Achtzylinder-V-Motoren bestückt waren: anfangs die 80 PS (59 kW) starke Version mit 3,5 Liter Hubraum aus dem zivilen Pkw Typ Horch 830/930; spätere Wagen hatten einen 3,8-Liter-Motor mit 90 PS (66 kW).

Im gleichen Zeitraum fertigte das ebenfalls zum Auto-Union-Konzern gehörende Werk Siegmar (ehemals Wanderer) ca. 16 000 Fahrzeuge als Wanderer 901 mit Horch-V8-Motoren und Opel Blitz-Sechszylinder-Reihenmotoren von 75 PS (55 kW) Leistung.[1] Als Lizenzbau stellte das Opelwerk Brandenburg zwischen 1938 und 1943 mindestens 3860 mittelschwere Einheits-Pkw mit Opel-Sechszylindermotoren her.

Außen mittig waren beidseitig je eine Ersatzrad angebracht, was beim Befahren von kleinen Hügeln und Erdwällen als Stützrad bzw. -achse diente. Ab 1940 verzichtete man auf diese; nur noch ein Reserverad war im Kofferraum des „Typs 40“ verstaut, der so mehr Platz im Innenraum bot. Zugunsten der vielseitigeren Mercedes-Benz L 1500 S/A und Steyr 1500 A, die auch eine höhere Nutzlast hatten, wurde der Bau mittelschwerer Einheits-Pkw 1943 eingestellt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Horch 901 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.kfzderwehrmacht.de - mittlerer geländegängiger Pkw