Horizon Zero Dawn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Horizon Zero Dawn
Logo Horizon Zero Dawn.svg
Studio NiederlandeNiederlande Guerrilla Games
Publisher Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sony Interactive Entertainment
Leitende Entwickler David Ford
Veröffentlichung PlayStation 4:
Nordamerika 28. Februar 2017[1]
Europa 1. März 2017[2]
Windows:
Welt 7. August 2020[3]
Plattform PlayStation 4, PlayStation 5, Windows
Spiel-Engine Decima
Genre Action-Rollenspiel
Thematik Postapokalypse
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung DualShock 4, DualSense, Tastatur & Maus
Medium Blu-ray, Download
Sprache u. a. Englisch & Deutsch
Altersfreigabe
USK
USK ab 12 freigegeben
PEGI
PEGI ab 16 Jahren empfohlen
PEGI-Inhalts-
bewertung
Gewalt

Horizon Zero Dawn ist ein vom niederländischen Entwicklerstudio Guerrilla Games entwickeltes Action-Rollenspiel.

Das Spiel wurde ursprünglich exklusiv für die PlayStation 4 entwickelt, ist aber am 7. August 2020 auch für Windows erschienen.[3] Horizon Zero Dawn hat in den Jahren 2015 und 2016 den Preis für das beste eigenständige Spiel (Best Original Game) bei den Game Critics Awards sowie 2016 den Gamescom-Award in der Kategorie Best Preview erhalten.[4] Herausgeber ist Sony Interactive Entertainment. Das Spiel erschien in den USA am 28. Februar 2017[5] und in Europa am 1. März 2017. Am 11. Juni 2020 wurde in einem Livestream zur Enthüllung der PlayStation 5 der Nachfolger Horizon Forbidden West angekündigt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte spielt in einer postapokalyptischen Zukunft, etwa 1000 Jahre nach dem Zusammenbruch der menschlichen Zivilisation.[6] Die Überlebenden einer zunächst nicht näher beschriebenen Katastrophe haben sich zu Stämmen auf unterschiedlichen, präindustriellen Entwicklungsstufen zusammengeschlossen und leben ähnlich den Völkern der Steinzeit und der Antike, umgeben von den Ruinen der so genannten „Alten“. Der eklatante Unterschied: Die Spielwelt wird von futuristischen Maschinenwesen bevölkert, die (teils urzeitlichen) Wildtieren und Dinosauriern in einer Cyberpunk-Optik nachempfunden sind.[7]

Menschen und Maschinen lebten lange Zeit in Koexistenz, wobei die Maschinen von den Menschen wegen ihrer Bauteile und Ressourcen gejagt wurden. Etwa 20 Jahre vor dem Spielgeschehen tritt eine Veränderung auf, von den Menschen „Maschinenstörung“ genannt. Diese befällt die Roboter, die dadurch immer mehr zu einer tödlichen Bedrohung für die Stämme werden. Zudem tauchten immer mehr neue, gezielt für den Kampf entworfene Maschinentypen auf und bedrohen die verbliebene Menschheit.[8] Der Spieler übernimmt die Rolle der jungen Jägerin Aloy vom Stamm der Nora. Zeit ihres Lebens aufgrund ihrer unbekannten Herkunft aus dem Stamm ausgestoßen, macht sie sich auf die Suche nach Antworten – sowohl was ihre Herkunft angeht, als auch was es mit der rätselhaften Störung auf sich hat.

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Horizon Zero Dawn ist ein Action-Rollenspiel und wird aus der Third-Person-Perspektive gesteuert. In den Kämpfen stehen dem Spieler in der Rolle der Protagonistin Aloy unterschiedliche Waffen und Strategien zur Verfügung und die Kämpfe sind stark taktisch geprägt. So können mit verschiedenen Bögen und Schleudern Pfeile mit explosiver oder lähmender Wirkung und Stolperdrähte verschossen, Bomben geworfen und Fallen gestellt werden. Darüber hinaus können die Maschinenwesen auch gehackt werden, welche dann unter anderem als Reittiere genutzt werden können, um sich schneller durch die Spielwelt zu bewegen. Besiegte Maschinengegner hinterlassen elektronische Bauteile zur Verbesserung der Ausrüstung, Metall als Handelswährung sowie verschiedene weitere Ressourcen. In Kämpfen gegen die besonders gefährlichen Kampfmaschinen kann der Spieler deren Waffen durch gezielten Beschuss demontieren und zeitweise selbst verwenden.[9]

Aloy verfügt über ein besonderes Gerät, mit dem sie Focus Scans durchführen und so Informationen über ihre Feinde, wie Schwachstellen, Level, Menge und Art der zu erbeutenden Ressourcen, aus sicherer Entfernung erkennen kann.[10] In den Kämpfen wird nicht unbedingt auf eine direkte Konfrontation gesetzt, sondern eine Kombination aus Stealth-Taktiken, Ausweichmanövern und Angriffen verlangt. Ausgewählt werden die Waffen und Munitionstypen jederzeit über ein Menü in Form eines Rades. Das Spiel bietet eine offene Spielwelt mit einem dynamischen Tag- und Nacht-Zyklus und erlaubt eine freie Erkundung, sowie die Übernahme von optionalen Nebenmissionen. Die Spielwelt an sich beinhaltet neben einigen Ruinenarealen verschiedene Gegebenheiten der Natur, von verschneiten Bergen, kargen Wüstenlandschaften, bis hin zu tropischen Dschungelarealen, die aber allesamt immer wieder Relikte der untergegangenen Welt offenbaren. Manche Maschinenarten befinden sich größtenteils in den Gebieten, welche ihrer biologischen Abstammung am nächsten sind. Die Kämpfe werden durch die regelmäßig auftretenden Wettereinflüsse nicht beeinflusst. Neben der eigenständigen Erkundung durch die Spielfigur können sogenannte Langhälse, giraffenähnliche Radar- und Kommunikationsschnittstellen-Roboter, erklommen werden, um ganze Landstriche mit zusätzlichen Informationen freizuschalten.

Synchronsprecher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Deutscher Sprecher Originalsprecher
Aloy Julia Casper Ashly Burch, Ava Potter
Rost Thomas Dehler JB Blanc
Sylens Sascha Rotermund Lance Reddick
Elizabet Sobeck Daniela Bette-Koch Ashly Burch
Helis Tobias Brecklinghaus Crispin Freeman
Teb Dirk Hardegen Ako Mitchell, Christopher Ragland
Lansra Monika Müller-Heusch Ève Karpf
Olin Joplin Sibtain
Erend John Hopkins
Kriegsherrin Sona Adjoa Andoh
Resh Aart Veder Harry Myers
Balahn Michael-Che Koch Alex Wyndham
Sonnenkönig Avad Marc Oliver Schulze Josh Keaton
Gaia Sonngard Dressler Lesley Ewen
Arana Yesim Meisheit Maria Swisher
Cantarah Dolores Winkler Shelley Longworth
Fia Lara Trautmann Maria Tressa Brooks
Grata Sibylle Nicolai
Keadi Claudia Urbschat-Mingues
Kindiv Aart Veder Garrick Hagon
Marea Christina Puciata Maria Teresa Creasey
Nil Dieter Gring Alex Lanipekun
Ravan Gordon Piedesack Michael S. Siegel
Talanah Christina Puciata Freya Parker
Uthid Richard van Weyden Nigel Barber
NPCs Martin Sabel, Antje von der Ahe, Jens Wendland,

Nora Jokhos, Florian Seigerschmidt

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Guerrilla Games im Jahr 2011 Killzone 3 fertiggestellt hatten, wurde nach neuen Ideen für ein Spiel gesucht. Es wurden zwischen 40 und 50 Vorschläge für ein zukünftiges Projekt in Betracht gezogen und Horizon Zero Dawn bekam schlussendlich den Zuschlag. Ein Wagnis, laut Studiochef Hermen Hulst, da man somit statt an der Fortsetzung einer bereits etablierten Marke an einer neuen IP arbeiten werde. Die Arbeit begann mit einem kleinen Kernteam und erst nach dem Erscheinen von Killzone: Shadow Fall konzentrierte man sich vollends auf die Entwicklung.[11]

Als leitender Autor wurde John R. Gonzalez verpflichtet, der bereits für die Geschichte des Action-Rollenspiels Fallout: New Vegas verantwortlich war.[12] Über die Entstehung der Protagonistin sagte Hulst, dass man keinen typischen muskelbepackten Hünen als Helden haben wollte, sondern bewusst eine weibliche Rolle gewählt hat, die mit Agilität und Raffinesse die Aufgaben angeht und nicht mit brutaler Gewalt. Dies sei auch der Grund, warum der Spieler seine Figur nicht selber in Bezug auf Geschlecht und Aussehen wählen kann.[13]

Die Rolle der Titelheldin Aloy wird durch die niederländische Schauspielerin Hannah Hoekstra verkörpert.[14]

Die Kosten für die Entwicklung von Horizon Zero Dawn lagen bei über 45 Millionen Euro. Zeitweise arbeiteten über 250 Menschen am Spiel mit.[15]

Veröffentlichung & Erweiterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Horizon Zero Dawn erschien neben der Standard-Version auch als Collector's Edition, welche eine Aloy-Statue, eine SteelBook-Hülle, ein Buch mit Kunst- und Konzeptzeichnungen und exklusive Ausrüstungsgegenstände für das Spiel enthält, sowie als Limited Edition mit denselben Inhalten abzüglich der Figur.

Am 12. Juni 2017 wurde im Zuge der E3 ein umfangreicher DLC unter dem Titel The Frozen Wilds angekündigt, der am 7. November 2017 erschien. Er erweitert das Spielgebiet in den nördlichen Bergen und erzählt ein neues Story-Kapitel, außerdem gibt es neue Waffen und Trophäen.[16] Einen Monat später wurde das Spiel als Complete Edition erneut veröffentlicht, welche sowohl die Erweiterung als auch exklusive Ausrüstungsgegenstände enthält. Diese sind direkt im Spiel inkludiert und müssen nicht separat heruntergeladen werden. Diese Version wurde 2019 zudem in Sony's Budget-Reihe Playstation Hits aufgenommen und wird damit seither zu einem reduzierten Preis angeboten.[17]

Während der COVID-19-Pandemie bot Sony die Complete Edition des Spiels im Frühjahr 2021 im PlayStation Store im Rahmen der Aktion „Play At Home“ für einen knappen Monat zum kostenlosen Download an.[18]

Im August 2021 veröffentlichte Entwickler Guerilla Games außerdem einen kostenlosen Leistungs-Patch, der das Spiel auf der PlayStation 5 in 4K-Auflösung (welche durch Checkerboard-Rendering erreicht wird) bei 60 Bildern pro Sekunde spielbar macht.[19]

Nachfolger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund des großen Erfolges des Spiels kündigte Entwickler Guerilla Games Anfang 2020 einen Nachfolger an. Dieser trägt den Titel Horizon Forbidden West, und spielt im bereits im ersten Teil erwähnten, titelgebenden Verbotenen Westen.[20] Das Spiel sollte zunächst im dritten oder vierten Quartal 2021 erscheinen, was aber laut Game Director Mathijs de Jonge eine erhebliche Mehrbelastung der Mitarbeiter des Entwicklerstudios bedeutet hätte, welche man aber vermeiden wollte und deshalb die Veröffentlichung auf Anfang 2022 verschob. Die durch die COVID-19-Pandemie ohnehin erschwerten Arbeitsumstände spielten bei dieser Entscheidung ebenfalls eine Rolle.[21] Das Spiel erschien schließlich am 18. Februar 2022 für PlayStation 4 und PlayStation 5.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Metawertungen
DatenbankWertung
GameRankings88,49 %[22]
Metacritic89/100[23]
OpenCritic89/100[24]
Bewertungen
PublikationWertung
4Players86/100[28]
GamePro90/100[27]
IGN9,3/10[25]
Polygon9,5/10[26]

Erste Kommentare der Fachpresse, die bereits eine fortgeschrittene Version des Spiels antesten konnten, sprechen mehrheitlich von einem spannenden Spielerlebnis. Besonders gelobt wurden die herausfordernden, stark taktisch geprägten Kämpfe[29] und die detailreiche Optik der Spielwelt.[30] Durch die grafische Optimierung für die PlayStation 4 Pro wird eine 4K-Auflösung möglich.[31]

Die Kritiken zum Spiel waren überwiegend positiv. So erhielt Horizon Zero Dawn eine aggregierte Wertung von 89/100 bei Metacritic, basierend auf 115 Kritiken.[23]

Verkaufszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Horizon Zero Dawn war in der ersten Woche nach Veröffentlichung im Vereinigten Königreich das meistverkaufte PlayStation-4-Spiel und übertraf damit auch die andere große Veröffentlichung in dieser Woche, Nintendos The Legend of Zelda: Breath of the Wild.[32] Horizon Zero Dawn löste damit No Man’s Sky als besten Start einer neuen PlayStation-4-Marke im Vereinigten Königreich ab und hatte nach Uncharted 4: A Thief’s End die meisten Verkäufe in der Eröffnungswoche eines PlayStation-4-Titels.[33] Sony gab im März 2017 bekannt, dass man von dem Titel in den ersten zwei Wochen seit dem Release am 28. Februar über 2,6 Millionen Exemplare absetzen konnte.[34] Im Februar 2018 wurde bekanntgegeben, dass es Sony gelang innerhalb der ersten 12 Monate nach dem Release 7,6 Millionen Kopien von Horizon Zero Dawn zu verkaufen.[35] Damit wurde Horizon Zero Dawn zur erfolgreichsten neuen Videospielmarke im Jahre 2017.[36] Im Februar 2019 wurde bekanntgegeben, dass 10 Millionen Kopien von Horizon Zero Dawn abgesetzt wurden.[37]

Systemanforderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die PC-Version des Spiels setzt mindestens Windows 10 x64 voraus, auf älteren Windows-Versionen (etwa dem 2020 durchaus noch für Spiele eingesetzten Windows 7)[38] läuft es nicht.

Systemvoraussetzungen[39][40]
Minimum Empfohlen
Spieleinstellungen Standard, 1080p mit 30 fps Standard, 1080p mit 60 fps
Betriebssystem Windows 10 x64
Prozessor Intel Core i5-2500K (3,3 GHz)

AMD FX 6300 (3,5 GHz)

Intel Core i7-4770K (3,5 GHz)

AMD Ryzen 5 1500X (3,5 GHz)

Arbeitsspeicher (RAM) GB 16 GB
Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 780 (3 GB)

AMD Radeon R9 290 (4 GB)

Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB)

AMD Radeon RX 580 (8 GB)

DirectX Version 12
Festplatte 100 GB verfügbarer Speicherplatz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. blog.us.playstation.com
  2. playstation.com
  3. a b Horizon Zero Dawn: PC-Umsetzung hat einen Releasetermin. Abgerufen am 6. Juli 2020.
  4. Boris Borda: Gamescom Award 2016: Das sind die Gewinner – Zelda, Battlefield 1 und weitere. In: PC Games. 21. August 2016, abgerufen am 26. November 2020.
  5. Horizon Zero Dawn: New Trailer, New Release Date. In: PlayStation.Blog. Abgerufen am 8. März 2017.
  6. Hands-on: Horizon Zero Dawn. Abgerufen am 8. März 2017 (Schweizer Hochdeutsch).
  7. Horizon Zero Dawn™. Abgerufen am 8. März 2017.
  8. Horizon: Zero Dawn in der E3-Vorschau – Anspiel-Eindrücke zum Sony-Blockbuster. In: PC GAMES. (pcgames.de [abgerufen am 8. März 2017]).
  9. Ulrich Wimmeroth: Horizon: Zero Dawn – Vorschau – Jurassic Robo-World. In: games.ch. (games.ch [abgerufen am 8. März 2017]).
  10. Jens-Magnus Krause: Horizon Zero Dawn: Killzone-Macher gehen neue Wege. In: Westdeutsche Zeitung. 16. August 2016 (wz.de [abgerufen am 8. März 2017]).
  11. Horizon: Zero Dawn: Interessante Hintergrundfakten über den Titel. In: Gameswelt. 5. Dezember 2016 (gameswelt.de [abgerufen am 8. März 2017]).
  12. Horizon Zero Dawn: Entwickler sprechen über Story- und RPG-Elemente. In: GIGA. 22. September 2016 (giga.de [abgerufen am 8. März 2017]).
  13. Horizon Zero Dawn: Trailer widmet sich Aloys Geschichte. In: play3.de. 14. Dezember 2016, abgerufen am 8. März 2017.
  14. Horizon Zero Dawn: Guerrilla révèle l’actrice modélisée pour Aloy, la sublime Hannah Hoekstra. In: N-Gamz.com. 7. März 2017, abgerufen am 28. März 2017 (französisch).
  15. Horizon Zero Dawn – Entwicklung hat über 45 Millionen gekostet – ps4info Der PlayStation Blog. In: ps4info Der PlayStation Blog. 1. März 2017 (ps4info.de [abgerufen am 8. März 2017]).
  16. Major Socke: Horizon Zero Dawn – DLC soll umfangreich ausfallen. In: ps4info.de. 16. Juni 2017, abgerufen am 16. Juni 2017.
  17. OGDB – Horizon Zero Dawn (Complete Edition) (PlayStation Hits) [SONY PlayStation 4/Deutschland] (2019). Abgerufen am 7. März 2022.
  18. Play at Home: Horizon: Zero Dawn ab heute zum kostenlosen Download (Update). In: GamesWirtschaft. 20. April 2021, abgerufen am 28. Juni 2021.
  19. Jonathan Harsch: Horizon Zero Dawn: Guerilla veröffentlicht überraschend PS5-Patch mit 60 FPS und 4K. In: GamePro. 26. August 2021 (gamepro.de [abgerufen am 7. März 2022]).
  20. Sony kündigt „Horizon: Forbidden West“ für PS5 an. In: IGM. 12. Juni 2020, abgerufen am 7. März 2022.
  21. Micha Deckert: Horizon Forbidden West: Musste verschoben werden, um Crunch zu vermeiden. In: Play3.de. 18. Februar 2022, abgerufen am 7. März 2022.
  22. Horizon: Zero Dawn for PlayStation 4. In: GameRankings. CBS Interactive Inc., abgerufen am 4. Januar 2018 (englisch).
  23. a b Horizon: Zero Dawn for PlayStation 4 Reviews. In: Metacritic. CBS Interactive Inc., abgerufen am 18. November 2017 (englisch).
  24. Horizon Zero Dawn for PS4 Reviews. In: OpenCritic. OpenCritic.com, LLC., abgerufen am 4. Januar 2018 (englisch).
  25. Lucy O’Brien: Horizon Zero Dawn Review. In: IGN. Ziff Davis, 20. Februar 2017, abgerufen am 22. Februar 2017 (englisch).
  26. Philip Kollar: Horizon Zero Dawn Review. In: Polygon. Vox Media, 20. Februar 2017, abgerufen am 22. Februar 2017 (englisch).
  27. Tobias Veltin: Horizon: Zero Dawn im Test – Meisterhafte Maschinenjagd. In: GamePro. Webedia, 20. Februar 2017, abgerufen am 22. Februar 2017.
  28. Jörg Luibl: Test: Horizon Zero Dawn. In: 4Players. Computec Media Group, 21. Februar 2017, abgerufen am 22. Februar 2017.
  29. Horizon: Zero Dawn: Ausgestoßen und auf der Jagd. In: Gameswelt. 18. August 2016 (gameswelt.de [abgerufen am 8. März 2017]).
  30. Horizon: Zero Dawn Vorschau: In einem Land nach unserer Zeit. In: Gamesaktuell. (gamesaktuell.de [abgerufen am 8. März 2017]).
  31. Wie PS4 Pro Horizon Zero Dawn noch besser macht. In: Der deutschsprachige PlayStation Blog. Abgerufen am 8. März 2017.
  32. Ben Parfitt: Horizon Zero Dawn beats Zelda to No. 1. In: The Market for Computer & Video Games. NewBay Media, 6. März 2017, abgerufen am 7. März 2017 (englisch).
  33. Tom Phillips: Horizon: Zero Dawn is Sony's biggest PS4 franchise debut. In: Eurogamer. Gamer Network, 6. März 2017, abgerufen am 7. März 2017 (englisch).
  34. Christoph Vent: Horizon – Zero Dawn: Sony gibt erste Verkaufszahlen bekannt // Guerrilla Games arbeitet an Erweiterung. In: Gamers Global. 16. März 2017, abgerufen am 16. März 2017.
  35. Horizon Zero Dawn – Sony feiert Geburtstag: 7,6 Millionen Verkäufe in einem Jahr. Abgerufen am 27. August 2018 (deutsch).
  36. Horizon: Zero Dawn ist erfolgreichste neue Videospiel-Marke 2017 – GamesWirtschaft.de. In: GamesWirtschaft.de. 11. Januar 2018 (gameswirtschaft.de [abgerufen am 27. August 2018]).
  37. Dominik Zwingmann: Horizon Zero Dawn: Verkaufszahlen erreichen zehn Millionen Einheiten. In: http://www.pcgames.de/. 28. Februar 2019, abgerufen am 19. März 2019.
  38. Steam Community – Allgemeine Diskussionen – Windows 7 Support. (Internetforum) Valve Corporation, 7. August 2020, abgerufen am 6. November 2021 (englisch).
  39. Andreas Bertits: Horizon: Zero Dawn – Systemanforderungen der PC-Version bekannt. PC Games, 7. Juli 2020, abgerufen am 6. November 2021.
  40. Philipp Elsner: Horizon Zero Dawn kommt in einer Woche auf PC, aber ist euer Rechner bereit? GameStar, 29. Juli 2020, abgerufen am 6. November 2021.