Horná Potôň

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Horná Potôň
Wappen Karte
Wappen von Horná Potôň
Horná Potôň (Slowakei)
Horná Potôň
Horná Potôň
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Trnavský kraj
Okres: Dunajská Streda
Region: Podunajsko
Fläche: 28,365 km²
Einwohner: 2.112 (31. Dez. 2019)
Bevölkerungsdichte: 74 Einwohner je km²
Höhe: 123 m n.m.
Postleitzahl: 930 36
Telefonvorwahl: 0 31
Geographische Lage: 48° 2′ N, 17° 29′ OKoordinaten: 48° 2′ 25″ N, 17° 29′ 19″ O
Kfz-Kennzeichen: DS
Kód obce: 501590
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung Gemeindegebiet: 3 Gemeindeteile
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Tivadar Sidó
Adresse: Obecný úrad Horná Potôň
č. 1
930 36 Horná Potôň
Webpräsenz: www.hornapoton.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Horná Potôň (ungarisch Felsőpatony) ist eine Gemeinde im Südwesten der Slowakei mit 2112 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019). Sie gehört zum Okres Dunajská Streda, einem Teil des Trnavský kraj.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde befindet sich im slowakischen Donautiefland auf der Flussinsel Žitný ostrov. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 123 m n.m. und ist 13 Kilometer von Dunajská Streda sowie 35 Kilometer von der Hauptstadt Bratislava gelegen.

Verwaltungstechnisch gliedert sich die Gemeinde in die Gemeindeteile Benkova Potôň, Čečínska Potôň und Horná Potôň.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die heutige Gemeinde entstand 1940 durch Zusammenschluss der Orte Horná Potôň (ungarisch Lőgérpatony) und Benkova Potôň (ungarisch Benkepatony). 1960 wurde der Ort Čečínska Potôň (ungarisch Csécsénypatony) eingegliedert, der 1940–1960 zur Gemeinde Michal na Ostrove gehörte. 2003 wurde hingegen der Ort Potônske Lúky ausgegliedert.

Der Hauptort Horná Potôň wurde zum ersten Mal 1255 als Superior Potun schriftlich erwähnt, später als Felsew Pathon (1435), möglicherweise handelt es sich um den oberen Teil eines Landstückes namens Patonyföld (ungarisch, slowakisch Potôňska zem) oder auch um einen Vorgänger des späteren Ortes Lőgérpatony.

Bis 1919 gehörte alle Orte im Komitat Pressburg zum Königreich Ungarn und kamen danach zur Tschechoslowakei. Durch den Ersten Wiener Schiedsspruch kamen 1938–1945 sie erneut zu Ungarn.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse nach der Volkszählung 2001 (1872 Einwohner):

Nach Ethnie:

  • 93,86 % Magyaren
  • 5,61 % Slowaken
  • 0,27 % Tschechen

Nach Konfession:

  • 82,48 % römisch-katholisch
  • 4,54 % konfessionslos
  • 1,87 % evangelisch

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • evangelische Kirche im klassizistischen Stil von 1816 (Gemeindeteil Benkova Potôň)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Horná Potôň – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien