Horst Bertl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Horst Bertl (* 24. März 1947) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Er spielte als Stürmer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bertl begann seine Bundesligakarriere bei Hannover 96. 1972 wechselte er zu Borussia Dortmund in die Regionalliga West. 1974 wechselte er zurück in die Bundesliga zum Hamburger SV, mit dem er seine größten Erfolge feierte: Mit dem HSV gewann er den 1976 den DFB-Pokal, 1977 den Europapokal der Pokalsieger sowie 1979 die deutsche Meisterschaft. In der Saison 1979/80 ließ er seine Karriere bei Houston Hurricane in der North American Soccer League ausklingen.

Vereinsübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Deutsche Meisterschaft 1979
  • Europapokal der Pokalsieger 1977
  • DFB-Pokal 1975/76
  • Interner Torschützenkönig des Hamburger SV 1974/75 (8 Tore; gemeinsam mit Willi Reimann)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]