Horst D. Scheel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Horst D. Scheel (* 21. Juni 1950 in Daaden, Westerwald) ist ein deutscher Schauspieler und Casting Director.

Scheel schloss zunächst eine Kellnerlehre ab und war anschließend im Berliner Prominentenlokal „Conti-Fischstuben“ als Barmann tätig. Dort knüpfte er Kontakte mit mehreren Schauspielern. Seit 1975 arbeitet er als Regie- und Produktionsassistent und seit 1984 als Caster beim Film.[1]

Scheel ist Caster der Serie Lindenstraße, in der er den Hans-Wilhelm Hülsch spielt. Horst D. Scheel ist der Entdecker Til Schweigers, den er für die Lindenstraße und anschließend für die Filme Manta, Manta und Der bewegte Mann besetzte. Weitere Filme, die Scheel besetzte, sind u.a. Dominik Grafs Die Katze, Oliver Hirschbiegels Mörderische Entscheidung, Uwe Bolls Das erste Semester und der von Til Schweiger produzierte Knockin’ on Heaven’s Door. Scheel besetzt auch TV-Serien, u.a. die Comedy-Serie Und tschüss!, in der er auch die Nebenfigur des Polizeikommissar Kaportke spielte. Als Schauspieler gehört er zur Stammbesetzung der Comedy Mensch Markus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Horst D. Scheel bei www.lindenstrasse.de