Horum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Horum
Gemeinde Wangerland
Koordinaten: 53° 42′ 18″ N, 7° 59′ 6″ O
Postleitzahl: 26434
Vorwahl: 04426
Horum (Niedersachsen)
Horum

Lage von Horum in Niedersachsen

Horum ist ein Ortsteil der Gemeinde Wangerland im Landkreis Friesland in Niedersachsen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt im nördlichen Teil des Wangerlandes. Durch Horum verläuft die Kreisstraße 87, die sogenannte Störtebekerstraße.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1542 hieß Horum „up den hoern“, also auf der Ecke, nämlich der aus Sand und Muscheln bestehenden Nordostecke des Jeverlandes. Später wurde dann aus der Ortsbezeichnung „up den horen“ der Name Horum.[2]

Größter Arbeitgeber in Horum war ab 1902 die Molkerei Horum, 1972 fiel das Unternehmen dem „Molkereisterben“ zum Opfer. Ab 1988 wurde das seinerzeit von Architekt Theodor Eilers (* 1867, † 1949) entworfene Molkereigebäude zu einem Hotel umgebaut.[3][4]

Die Bewohner der in der Vergangenheit einseitig von der Landwirtschaft geprägten Region leben heute hauptsächlich vom Tourismus.

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Störtebekerstraße, abgerufen am 29. Dezember 2015.
  2. Erhard Ahlrichs: Horumersiel: vom Sielort zum Nordseeheilbad, Isensee Verlag, Oldenburg 1992, ISBN 3-89442-130-4, S. 11.
  3. Melanie Hanz: 449 Häuser und Gebäude tragen Eilers’ Handschrift. NWZonline vom 23. Oktober 2015, abgerufen am 7. Januar 2017.
  4. Historie der ehemaligen Molkerei Horum, abgerufen am 29. Dezember 2015.