Hosea Ratschiller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hosea Ratschiller (2012)

Hosea Ratschiller (* 11. Oktober 1981 in Klagenfurt) ist ein österreichischer Schauspieler, Kabarettist, Kolumnist, Satiriker, Moderator und Radiomacher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ratschiller hat in Wien ein Studium der Geschichte, Philosophie und Theaterwissenschaft abgebrochen. Anschließend leistete er Zivildienst im Sanatorium der Israelitischen Kultusgemeinde. Seit 2000 arbeitet Ratschiller beim Jugendsender FM4 des österreichischen öffentlich-rechtlichen Rundfunksenders ORF und seit 2009 auch für Radio Ö1.

Radioarbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998–2003 Wöchentliche Livesendung Club Karate auf Radio Orange 94.0 (mit Lukas Tagwerker und Florian Steinringer)
  • 2000–2009 Mitarbeiter und zwischendurch Leiter der FM4 Programmgestaltung
  • 2006 konzipierte er mit Martin Puntigam für Radio FM4 die interaktive Kolumne FM4 Ombudsmann[1] Hosea Ratschiller ist auch Sprecher.
  • 2007–2008 Wöchentliche Satiresendung FM4 Chance 08 (mit Lukas Tagwerker und Stefan Elsbacher). Während der EM entstand der tägliche O-Ton Podcast Die Ausweitung der Fanzone.
  • 2009 Gründungsmitglied der wöchentlichen Satiresendung Welt Ahoi! auf Radio Ö1.[2]

Bühnenarbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015 Der allerletzte Tag der Menschheit, ORF-CD787, EAN: 9783902733658

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Texter und Sprecher für den Kurzfilm short cut (Ö 2002, Regie: Florian Danhel).
  • Sprecher für den Animationsfilm "366 Tage" (D/Ö 2011, Regie: Johannes Schiehsl).
  • Teilnahme am transmedialen Experiment Nowhere Train.[9], Tourtagebuch, Songs und ein Film.
  • Darsteller in Eine Möglichkeit zu Leben - Das Nowhere Train Tagebuch / Away To Live - The Nowhere Train Diary (Ö 2012, Regie: Jakob Kubizek).

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ratschiller mit dem Österreichischen Kabarettpreis 2012

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hosea Ratschiller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FM4 Ombudsmann, FM4-Website (abgerufen am 4. November 2009)
  2. Ö1-Satiresendung Welt Ahoi: Zuhörerreaktionen legen Server lahm, Der Standard, 2. November 2009
  3. Supernacht der Weihnachtsstars, kabarett.at (abgerufen am 4. November 2009)
  4. Kritik zu Liebe Krise, kabarett.at, 25. September 2009
  5. Schmerzfrei Lachen über den Schmerz der Welt, diepresse.com, 10. November 2011
  6. Ein komischer Kauz auf Dienstreise, In: Standard vom 25. März 2011
  7. Czernin Verlag: Der FM4 Ombudsmann beantwortet deine Fragen
  8. Goldmann Verlag: Österreicher erklären die Welt
  9. Tourtagebuch des Nowhere Train 2009, FM4-Website (abgerufen am 4. November 2009)
  10. Thomas Maurer erhält Österreichischen Kabarettpreis, auf der Webseite von: derStandard.at vom 23. August 2016, abgerufen am 23. August 2016
  11. orf.at - Hosea Ratschiller erhält Salzburger Stier. Artikel vom 1. Dezember 2016, abgerufen am 1. Dezember 2016.
  12. BÖsterreich, Leberkäs- und Kebabsüchtler In: fernsehserien.de, aufgerufen am 29. Februar 2016