Hossein Shahabi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hossein Shahabi (2014)

Hossein Shahabi (persisch حسین شهابی; geboren 1967 in Täbris, Iran) ist ein iranischer Filmproduzent, Drehbuchautor und Filmregisseur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Abschluss des Studiums der klassischen Musik an der Universität Teheran gab er Privatunterricht in seinem Fach. 1996 drehte er seinen ersten Kurzfilm Hundred Times Hundred, einen Film anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Kinos. Hierfür erhielt er einen Preis beim One Off Festival, das auch anlässlich des Jubiläums gehalten wurde. Seitdem schrieb, inszenierte und produzierte er 20 Kurzfilme, zehn fiktionale Motive (Videos auf dem iranischen Markt) und drei Features für das Theater. Er gewann nationale und internationale Preise.

The Bright Day (2013) ist sein Debüt, das gut von den Kritikern empfangen wurde. Es wurde in vier Kategorien der Fajr International Film Festival, Teheran (Februar 2013) nominiert und gewann zwei Ehrendiplome. The Bright Day hatte seine internationale Premiere beim Wettbewerb des Mar del Plata Film Festivals (2013) und gewann den Astor-Preis. Der Film wurde auch auf Festivals wie 3 Sydney Film Festival, 28. Boston Film Festival, 21. Houston Film Festival, 18. Washington DC Film Festival, 29. Los Angeles Film Festival und The Rice und UCAL University gespielt. Beim 24. Film Festival Iran gewann The Bright Day den Preis für „Bester Produzent“ und „Bester Film“.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: für mahdi (بخاطر مهدی)
  • 2013: Der helle Tag (روز روشن)
  • 2014: Auktion (حراج)
  • 2017: Die Krebszeit (دوران سرطانی)
  • 2017: Bedingte Freisetzung (آزاد به قید شرط)

Experimentalfilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hossein Shahabi & Nuri Bilge Ceylan, 2014
Jahr Deutscher Titel Originaltitel Transkription
1996 Licht Footprint رد پاي نور radepaye noor
1997 Tunnel 18 تونل ١٨ toonele 18
1998 Geist شبح shabah
2000 Kriege und Schatz جنگ و گنج jang o ghanj
2001 Foto عكس aks
1995 Hundertmal hundert صدبرابرصد sad barabarsad
1995 Aufzug آسانسور asansor
1997 Highlights سايه روشن saye roshan
2000 Votiv نذري nazri
2001 Echo پژواك pejhvak
2001 Regen-Baum درخت باراني derakhte barani
2008 Last Word حرف آخر harfe akhar

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hossein Shahabi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Filmfestspiele von Kerala