Houdancourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Houdancourt
Wappen von Houdancourt
Houdancourt (Frankreich)
Houdancourt
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Compiègne
Kanton Estrées-Saint-Denis
Gemeindeverband Plaine d’Estrées
Koordinaten 49° 21′ N, 2° 39′ OKoordinaten: 49° 21′ N, 2° 39′ O
Höhe 28–61 m
Fläche 6,71 km2
Einwohner 671 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 100 Einw./km2
Postleitzahl 60710
INSEE-Code

Mairie- und Schulgebäude

Houdancourt ist eine französische Gemeinde mit 671 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Oise in der Region Hauts-de-France.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Houdancourt liegt etwa 20 Kilometer südwestlich von Compiègne und 55 Kilometer nördlich von Paris im Tal der Oise. Die Oise bildet die südliche Gemeindegrenze von Houdancourt. Das flache Landschaft im Süden des Gemeindegebietes ist gekennzeichnet durch Auwaldreste und zahlreiche mit Wasser gefüllte ehemalige Kiesgruben sowie Fischzucht-Teiche. Die Nordhälfte der Gemeinde wird durch Acker- und Weideflächen geprägt. Zu Houdancourt gehört der Ortsteil Le Montaubert.

Nachbargemeinden von Houdancourt sind Grandfresnoy im Norden, Chevrières im Osten, Longueil-Sainte-Marie im Südosten, Pontpoint und Les Ageux im Süden sowie Bazicourt im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anzahl Einwohner
(Quelle: [1])
Jahr 1793183618811921196819822006
Einwohner 214314266222345531540

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche St-Georges
Kirche St-Georges

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Houdancourt auf Cassini.ehess.fr (französisch) Abgerufen am 11. August 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Houdancourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien