Howard Kingsbury

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Howard Kingsbury Rudern
Voller Name Howard Thayer Kingsbury, Jr.
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 11. September 1904
Geburtsort New York CityVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Sterbedatum 27. Oktober 1991
Sterbeort YarmouthportVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Karriere
Disziplin Achter
Verein Yale Bulldogs
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Gold0 1924 Paris Achter
 

Howard Thayer Kingsbury, Jr. (* 11. September 1904 in New York City, New York, Vereinigte Staaten; † 27. Oktober 1991 in Yarmouthport, Massachusetts, Vereinigte Staaten) war ein US-amerikanischer Ruderer und Olympiasieger sowie Pädagoge.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Howard Kingsbury ruderte für die Yale Bulldogs. Er gewann mit dem US-Team als 20-Jähriger bei den Olympischen Sommerspielen 1924 in Paris die Goldmedaille im Rudern (Achter). Nach seinem Abschluss 1926 widmete sich Kingsbury eine Zeitlang dem Bauingenieurwesen, verließ das Unternehmen jedoch kurz darauf, um an der University of Oxford zu studieren. Danach wurde er ein Pädagoge und starb 1991 im Alter von 87 Jahren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]