Huajuapan de León

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heroica Ciudad de Huajuapan de León
Koordinaten: 17° 48′ N, 97° 46′ W
Karte: Oaxaca
marker
Heroica Ciudad de Huajuapan de León

Heroica Ciudad de Huajuapan de León auf der Karte von Oaxaca

Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat Oaxaca
Municipio Heroica Ciudad de Huajuapan de León
Einwohner 53.043 (2010[1])
Stadtinsignien
ESCUDO HUAJUAPAN DE LEON, OAXACA.png
Detaildaten
Höhe 1600 m
Postleitzahl 69000-69007
Vorwahl (+52) 953
Zeitzone UTC-6
Website www.huajuapandeleon.gob.mx
Kathedrale von Huajuapan
Kathedrale von Huajuapan

Huajuapan de León (kurz: Huajuapan, offiziell: Heroica Ciudad de Huajuapan de León) ist eine Stadt im Nordwesten des Bundesstaates Oaxaca in Mexiko.

Huajuapan ist Bischofssitz des Bistums Huajuapan de León der katholischen Kirche und Verwaltungssitz des nach ihm benannten Municipios Heroica Ciudad de Huajuapan de León.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Huajuapan oder Huaxuapan setzt sich aus folgenden Nahuatl-Wörtern zusammen: huaxin = Weißkopfmimose, ohtli = Weg, apan = Fluss. Er bedeutet daher Fluss der Weißkopfmimosen oder Ort der Weißkopfmimosen am Fluss.

Der Beiname de León verweist auf Antonio de León, einen aus dem Ort stammenden Helden des mexikanischen Unabhängigkeitskriegs.

Zur Erinnerung an die Belagerung Huajuapans im Jahr 1812 trägt der Ort seit 1843 den Ehrentitel Heroica Villa (Heldenort). Mit einer Dauer von 111 Tagen war dies die längste Belagerung eines Ortes im Kampf der spanischen Armee gegen die mexikanischen Aufständischen, zudem wurde sie von den Mexikanern unter José María Morelos gewonnen. Seit 1884, als Huajuapan Stadt wurde, lautet der Ehrentitel Heroica Ciudad (Heldenstadt).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt Huajuapan hat 53.043 Einwohner. Huajuapan liegt in der Región Mixteca, einer sehr rauen und gebirgigen Region Oaxacas.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Klima in Huajuapan ist meist trocken.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. microrregiones.gob.mx: Catálogo de Localidades