Hubertus Koch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hubertus Koch (* 29. August 1989 in Dorsten)[1] ist ein deutscher Journalist und Filmemacher.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hubertus Koch ist mit zwei Brüdern und seiner alleinerziehenden Mutter in der Metropolregion Rhein-Ruhr aufgewachsen.[2] Später studierte er in München Germanistik. Parallel hierzu arbeitete er als freier Redakteur in der Fußballredaktion von Sport1 (früher: DSF). 2013 schloss er sein Studium ab, lebte fortan in Köln und war als selbstständiger Filmemacher tätig. In dieser Zeit entstand sein Debütfilm Süchtig nach Jihad – der Film eines kleinen Jungen, welcher überwiegend in Syrien gedreht wurde.[3] Seit 2016 ist Koch für das öffentlich-rechtliche Online-Angebot funk tätig. Dort produziert er für den YouTube-Kanal Y-Kollektiv kurze Videodokumentationen.[4] Am 3. Oktober 2018 ist ein zweiter funk-Kanal auf Youtube hinzugekommen, der den Namen „Einigkeit & Rap & Freiheit“ trägt. Dieser beschäftigt sich mit deutschem Hip-Hop.[5] Dieser wurde 2019 wieder eingestellt.

Auszeichnungen & Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Süchtig nach Jihad – der Film eines kleinen Jungen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Curriculum Vitae von Hubertus Koch. Abgerufen am 28. Februar 2019.
  2. Fabian Grieger: Persönliches Syrien-Engagement: Wie weltfremd darf man sein? In: Die Tageszeitung: taz. 6. Dezember 2015, ISSN 0931-9085 (taz.de [abgerufen am 26. Oktober 2018]).
  3. ITM design GmbH: Profil. 15. Juni 2016, abgerufen am 26. Oktober 2018.
  4. Y-Kollektiv – funk. Abgerufen am 26. Oktober 2018.
  5. „Einigkeit & Rap & Freiheit“ und „GERMANIA OST“ starten zum Tag der Deutschen Einheit – funk. Abgerufen am 26. Oktober 2018 (deutsch).
  6. DWDL de GmbH: Grimme Online Award 2019: Das sind die Gewinner. Abgerufen am 20. Juni 2019.
  7. a b Nominierungen - Grimme-Preis. Abgerufen am 20. Januar 2019.