Hubschrauberlandeplatz Kiel-Holtenau (Unterland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heliport Kiel-Holtenau (Unterland)
Luftaufnahme des Heliports
Kenndaten
ICAO-Code ETMK
Koordinaten
54° 22′ 42″ N, 10° 9′ 53″ OKoordinaten: 54° 22′ 42″ N, 10° 9′ 53″ O
4 m (13 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 7,5 km nördlich von KIEL
Basisdaten
Betreiber GNY (German Navy → Deutsche Marine)
Start- und Landebahn
04/22 120 m × 80 m Asphalt

Der Hubschrauberlandeplatz Kiel-Holtenau (Unterland) liegt im Kieler Stadtteil Holtenau unterhalb des Flughafens Kiel direkt an der Kieler Förde. 1913 wurde dieser Flughafen im „Unterland“ unter Verwendung von Erdaushub des Nord-Ostseekanals gebaut.

Er wurde bis 2012 vom Marinefliegergeschwader 5 der Bundeswehr genutzt und ist seither nicht mehr in Betrieb.[1][2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verzeichnis der militärischen Flugplätze und Hubschrauberlandeplätze. In: MILITÄRISCHES LUFTFAHRTHANDBUCH DEUTSCHLAND. 21. Oktober 2010, archiviert vom Original am 19. Juli 2011, abgerufen am 13. Juni 2016.
  2. Letzte Marine-Hubschrauber abgeflogen. kn-online.de, 6. November 2012, abgerufen am 13. Juni 2016.