Hugh Kennedy & Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hugh Kennedy & Company
Rechtsform Company
Gründung 1907
Auflösung 1910
Sitz Glasgow, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Leitung Hugh Kennedy
Branche Automobilhersteller

Hugh Kennedy & Company war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hugh Kennedy gründete 1907 das Unternehmen in Glasgow und begann mit der Produktion von Automobilen. Die Markennamen lauteten Kennedy und Ailsa. 1910 endete die Produktion. Hugh Kennedy war später am Rob Roy beteiligt.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war der 15/20 HP. Ein Vierzylindermotor war vorne im Fahrzeug montiert und trieb die Hinterachse an. Der Neupreis betrug 395 Pfund.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.