Hugh Percy, 10. Duke of Northumberland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hugh Percy, 10. Duke of Northumberland, 1980

Hugh Algernon Percy, 10. Duke of Northumberland KG GCVO KStJ PC TD FRS (* 6. April 1914; † 11. Oktober 1988) war ein britischer Peer und Hofbeamter.

Familiäres Umfeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hugh Algernon Percy entstammte der Familie Percy, einer der großen englischen Adelsfamilien, die in Nordengland riesigen Grundbesitz besaßen und im Laufe der Jahrhunderte auch von großem politischen Einfluss waren. Er selbst war der zweite Sohn des Alan Ian Percy, 8. Duke von Northumberland (1880–1930) und der Lady Helen Gordon-Lennox († 1965), und wurde am 6. April 1914 geboren. Er beerbte seinen 1940 gefallenen, kinderlosen älteren Bruder Henry Percy, 9. Duke of Northumberland und wurde so der 10. Duke. Zusammen mit dem Dukedom erbte er die diesem nachgeordneten Titel 11. Earl of Northumberland (1749), 10. Earl Percy (1776), 7. Earl of Beverley (1790), 11. Baron Warkworth (1749), 7. Baron Lovaine (1784), Baron Alnwick (1784) und 13. Baronet, of Stanwick (1660).[1] 1957 erbte er von seinem entfernten Verwandten James Stewart-Murray, 9. Duke of Atholl auch den Titel 9. Baron Percy (1722).[2]

Er war seit 1946 verheiratet mit Lady Elizabeth Diana Montagu-Douglas-Scott, mit der er drei Söhne und vier Töchter hat.[3] Am 11. Oktober 1988 ist er gestorben.

Erziehung und berufliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hugh Algernon wurde in Eton erzogen und besuchte danach die Universität Oxford. Im Anschluss daran trat er in das Militär ein und wurde 1936 Leutnant bei den Northumberland Hussars. Nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wechselte er zur Artillerie und wurde 1941 zum Captain der Royal Artillery befördert. Nach dem Tod seines Bruders 1940 wurde er als neuer Duke[4] Mitglied des House of Lords. Nach Kriegsende verließ er die Artillerie-Einheit und wurde wieder als Captain zu den Northumberland Hussars versetzt (Reserveoffizier). Von nun an verwaltete er seine rund 40.000 ha großen Güter, war aber auch in zahlreichen lokalen Organisationen tätig, meistens als Chairman oder President, so z. B. seit 1950 bei der Britisch Horse-Society, der North of England Shipowner's Association von 1952 bis 1978, dem Border Forest Park Committee von 1956 bis 1978. Außerdem übernahm er als Mitglied des House of Lords kurzfristig das Regierungsamt eines Lord-in-Waiting von Mai bis Juli 1945, das er wegen des Regierungswechsels von den Konservativen zur Labour Party wieder verlor.

1956 wurde er Lord Lieutenant der Grafschaft Northumberland, ein Amt, das er bis 1984 innehatte[3]. Er wurde 1973 in den Geheimen Rat (Privy Council) berufen, war seit 1970 Friedensrichter und von 1964 bis zu seinem Tode 1988 Chancellor der Universität Newcastle. Schließlich wurde ihm 1973 ein bedeutendes Hofamt übertragen: Er wurde Lord Steward of the Household der Königin, ein Amt, das er bis zu seinem Ableben bekleidete.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Genealogisches Handbuch des Adels, Band Fü IV, Seite 456, C.A. Starke-Verlag, 1956.
  2. Leigh Rayment's Peerage, Artilel Percy
  3. a b Who is Who, 1987, Seite 1304.
  4. Leigh Rayment's Peerage, Artikel Northumberland
  5. Liste der Ritter des Hosenbandordens
VorgängerAmtNachfolger
Henry PercyDuke of Northumberland
1940–1988
Henry Percy
James Stewart-MurrayBaron Percy
1957–1988
Henry Percy