Hugo (Spieleserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hugo
HugoLogo.gif
Entwickler ITE
Krea Medie
Erster Titel Hugo (1994)
Letzter Titel Hugo World (2014)
Plattform(en) Amiga, Game Boy, Game Boy Color, GameBoy Advance, J2ME, Nintendo DS, PlayStation, PlayStation 2, DOS, Wii, Windows
Genre(s) Jump ’n’ Run

Hugo ist eine seit 1990 existierende Serie von Computerspielen. Der Protagonist ist der namensgebende Troll Hugo.

Geschichte des Spiels[Bearbeiten]

Die Firma ITE (später NDS Denmark) entwickelte die Figur speziell für eine interaktive TV-Show (Die Hugo Show), die seit 1990 in verschiedenen Ländern ausgestrahlt wird. In kleinen 2D Jump ’n’ Run-Szenen muss der Troll zahlreiche Gefahren überstehen und Hindernisse überwinden, um die Höhle von Hexana zu erreichen und dort seine Familie zu befreien. 1999 ging es für den Troll auf eine Dschungelinsel, um dort seine Freunde vor Gefahren von Hexana und Don Kroko zu beschützen. Diese 2D-Szenen sind eine Weiterentwicklung von ITE/NDS, bei der vor allem die Grafik verbessert wurde. 2001 erschien Hugo erstmals in 3D-Grafik. Diesmal musste der Troll ganze Abenteuer in mehreren Levels bestehen. Ende 2008 wurde Hugo an das Unternehmen Krea Medie A/S verkauft.

Bedeutung des Spiels für NDS[Bearbeiten]

Weltweit wurden über 25 PC- und Konsolenspiele veröffentlicht. International konnte ITE/NDS bisher 9 Millionen (Deutschland rund 3,5 Millionen) Spiele verkaufen und ist damit der wichtigste Hersteller im Bereich der Kinderunterhaltung weltweit. Neben den eigentlichen Geschicklichkeitsspielen gibt es auch Lernspiele (z. B. für Mathematik).

Sprecher[Bearbeiten]

Hugo Hexana
Michael Habeck (1995)[1] Karin Kernke[2]
Oliver Grimm (1996)
Oliver Baier (1996)[3]
Sven Blümel (10/1996–12/1997)[4]

Spiele[Bearbeiten]

Jahr Amiga PC Nintendo Sony Mobile iOS Android Win8 Facebook
PC Disketten PC CD-ROM GB GBC GBA Wii DS PS1 PS2
Hugo 1994 Ja Ja
Hugo auf Abenteuern 1995 Ja
Hugo 1995 Ja
Hugo auf neuen Abenteuern 1995 Ja
Hugo 2 1996 Ja
Hugo ist nicht zu Bremsen 1996 Ja
Hugo 2 1997 Ja
Hugo 5 1997 Ja
Hugo Wintergames I 1997 Ja
Hugo - Die Zaubereiche 1998 Ja
Hugo Gold 1998 Ja
Hugo Wild River 1998 Ja
Hugo - Fantastische Welt 1998 Ja
Hugo rettet das Weihnachtsfest 1998 Ja
Hugo 2½ 1998 Ja
Hugo - Die verhexte Achterbahn 1999 Ja
Hugo 1999 Ja
Hugo 2 1999 Ja
Hugo Dschungelinsel 1999 Ja
Hugo XL 1999 Ja
Hugo Platin 1999 Ja
Hugo Wintergames 3 1999 Ja
Hugo - Der magische Zaubertrank 2000 Ja
Hugo Safari 2000 Ja
Hugo Geburtstagsparty 2000 Ja
Hugo - Das Geheimnis des Kikurianischen Sonnensteins 2000 Ja Ja
Hugo Dschungelinsel 2 2000 Ja
Hugo im Baumhaus 2000 Ja
Hugo im Reich der wilden Tiere 2001 Ja
Hugo im Bann der Elemente 2001 Ja
Hugo Diamantenfieber 2001 Ja Ja Ja
Hugo Titan 2001 Ja
Hugo Frog Fighter 2001 Ja
Hugo - Der teuflische Spiegel 2002 Ja Ja Ja Ja Ja
Hugo - Das Geheimnis der Meere 2002 Ja
Hugo Krypton 2002 Ja
Hugo im Weltraum 2002 Ja
Hugo Saphir 2003 Ja
Hugo Smakkaball 2003 Ja
Hugo Bukkazoom 2003 Ja Ja Ja
Hugo Runamukka 2004 Ja
Hugo Cannon Cruise 2004 Ja Ja Ja
Hugo - Schlacht im ewigen Eis 2005 Ja
Agent Hugo 2005 Ja Ja
Agent Hugo RoboRumble 2006 Ja Ja Ja Ja
Agent Hugo Lemoon Twist 2007 Ja Ja Ja
Agent Hugo Hula Holiday 2008 Ja Ja Ja
Hugo - Zauberei im Trollwald 2009 Ja Ja Ja Ja
Hugo Spielewerkstatt 2010 Ja
Hugo Retro - Zurück in der Mine 2012 Ja Ja Ja Ja
Hugo Troll Race 2013 Ja Ja
Hugo Troll Wars 2013 Ja Ja Ja Ja
Hugo World 2014 Ja

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hugo for DOS http://www.mobygames.com/game/dos/hugo
  2. Hugo for DOS http://www.mobygames.com/game/dos/hugo
  3. Oliver Baier (Memento vom 24. Januar 2012 im Internet Archive).
  4. http://www.xing.com/profile/Sven_Bluemel