Hugo Becker (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hugo Becker (* 13. Mai 1986 in Metz, Frankreich) ist ein französischer Schauspieler, der durch seine Rolle als Prinz Louis Grimaldi in Gossip Girl bekannt wurde.

Leben & Karriere[Bearbeiten]

Nach dem Abitur besuchte Becker eine französisch/englische Schauspielschule(Conservatory of Dramatic Art, Royal Academy of Dramatic Art) in Paris. Im Jahre 2010 wurde er als junges Cannes Talent ausgezeichnet. Im selben Jahr gab er sein Debüt auf dem Bildschirm mit einer Vielzahl von Rolle, wie z.b als Politiker in dem französischen Film L'assaut, als ein betrunkener Tramper in La proie, als der Student Eric Valette in La première fois, und als ein lustiger Händler in La Croisière. Im Jahre 2010 machte er auch sein amerikanischen TV-Debüt als Louis Grimaldi, Fürst von Monaco in Gossip Girl. In der vierten Staffel dieser Serie fanden zwei Episoden in Paris, und 20 in New York statt. Im Jahre 2011 erhielt Becker die Hauptrolle in Algebra in Love, neben Greta Gerwig und Adam Brody, wo Whit Stillman die Regie übernahm.

Filmografie[Bearbeiten]

Film[Bearbeiten]

Fernsehen/Serien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]