Hugo Bischof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hugo Bischof (* 4. Oktober 1882 in Hamburg; † 11. Oktober 1971 in Rostock) war ein deutscher Politiker der KPD.

Bischof arbeitete nach dem Zweiten Weltkrieg als Parteisekretär der KPD. Er war von 1946 bis 1947 Landtagsabgeordneter in Schleswig-Holstein. Vom 11. April bis zum 11. November 1946 war er zweiter Landtagsvizepräsident. Bis 1950 war er Mitglied der KPD-Landesleitung Waterkante. Er wurde dann aus Gesundheitsgründen Rentner. 1968 übersiedelte er in die DDR.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bischof, Hugo. In: Hermann Weber, Andreas Herbst: Deutsche Kommunisten. Biographisches Handbuch 1918 bis 1945. 2., überarb. und stark erw. Aufl. Dietz, Berlin 2008.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Hugo Bischof im Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein