Hugo Restle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 27. April 2015 um 23:10 Uhr durch Raymond (Diskussion | Beiträge) (GND durch die DNB erstellt, neue VIAF). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hugo Alfred Restle (* 1. März 1928 in Metzingen; † 12. Februar 2011 in Köln) war ein deutscher Volkswirt und Vorstandssprecher der Agrippina-Versicherung.

Leben

Restle legte 1946 das Abitur in Stuttgart-Feuerbach ab. Im Anschluss daran studierte er zunächst an der TH Stuttgart und später an der Uni Tübingen Volkswirtschaftslehre. In Tübingen renoncierte er bei der Landsmannschaft Schottland. 1956 wurde er mit einer Dissertation über das Leben und Werk Gustav von Schönbergs zum Dr. rer. pol. promoviert.

Seit 1956 war Restle bei der Agrippina Versicherungs AG tätig; 1960 erfolgte die Ernennung zum Prokuristen. Ab 1965 war er zunächst stellvertretendes und seit 1968 ordentliches Vorstandsmitglied, sowie Sprecher des Vorstandes. Zum Jahresende 1976 schied er aus dem Vorstand aus. Von Januar 1977 bis 1991 war er Geschäftsführer der Rheintextil Assekuranz.

Literatur

  • Norbert Beleke und Karin Di Felice: Wer ist wer? 45. Ausgabe 2006/2007: Das deutsche Who's Who. Schmidt-Römhild, 2006, ISBN 978-3-7950-2042-2.
  • Erich Faul (Hrsg.): Landsmannschaft Schottland zu Tübingen - Liste aller Bundesbrüder 1849-1959. Stuttgart 1969.
  • Helmut Marcon und Heinrich Strecker: 200 Jahre Wirtschafts- und Staatswissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Franz Steiner Verlag, 2004, ISBN 978-3-515-06657-0, Seite 281.
  • Karl Strute und Theodor Doelken: Who's Who in Germany 1982-1983. The International red series Verlag, 1983, S. 1328.

Weblinks