Hugo Winzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hugo Winzer (* 1862; † 13. Januar 1937 in Dresden) war ein deutscher Eiskunstläufer. Er startete hauptsächlich im Paarlauf. Er wurde mit seiner Ehefrau Hedwig Winzer Deutscher Meister im Paarlauf 1912.

Hugo Winzer begann mit dem Eislauf 1886 in Leipzig inspiriert durch den finnischen Eisläufer Neiglick. Hugo Winzer studierte zu dieser Zeit Chemie an der Universität in Leipzig.

Wegen eines schweren Lungenleidens musste er seinen Beruf aufgeben. Zur Genesung zog er in die Schweiz um, wo er auch Eiskunstlaufen trainierte.

Hugo Winzer heiratete Hedwig Müller aus Berlin. Das Ehepaar startete auch international im Paarlauf.

Nach seiner Eiskunstlaufkarriere wurde er Eiskunstlaufpreisrichter. Er veröffentlichte außerdem eine Reihe von Aufsätzen über den Eislauf, so im Handbuch der Leibesübungen Nr. 8, 1925 über die „Geschichte des Deutschen Eiskunstlaufs“.

Erfolge im Paarlauf mit Hedwig Winzer[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

  • 1912 – 4. Rang

Deutsche Meisterschaften[Bearbeiten]

  • 1912 – 1. Rang

Quelle[Bearbeiten]

  • Eis- und Rollsport. Nr. 3, 21. Januar 1937, Wilhelm Limpert-Verlag, Berlin SW68