Hukvaldy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hukvaldy
Wappen von Hukvaldy
Hukvaldy (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Moravskoslezský kraj
Bezirk: Frýdek-Místek
Fläche: 2029 ha
Geographische Lage: 49° 37′ N, 18° 13′ OKoordinaten: 49° 37′ 26″ N, 18° 13′ 21″ O
Höhe: 282 m n.m.
Einwohner: 2.024 (1. Jan. 2017)[1]
Postleitzahl: 739 46
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 4
Verwaltung
Bürgermeister: Jaroslava Michnová (Stand: 2006)
Adresse: Hukvaldy 3
73946 Hukvaldy
Gemeindenummer: 598691
Website: www.hukvaldy.cz

Hukvaldy (deutsch Hochwald) befindet sich linksseitig der Ondřejnice im Okres Frýdek-Místek (Mähren) im Norden der Mährisch-Schlesischen Beskiden in Tschechien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1566 vom Olmützer Bischof Wilhelm Prusinovský gegründet, der das Land vom Kaiser Maximilian II. erhielt. Zum Ort gehört ein großes Wildgehege (tschechisch: Obora) und seit 1858 auch ein Gestüt.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Hukvaldy besteht aus den Ortsteilen Dolní Sklenov (Unter Gläsersdorf), Horní Sklenov (Ober Gläsersdorf), Hukvaldy (Hochwald) und Rychaltice (Bartelsdorf).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2017 (PDF; 371 KiB)