Hundsbach (Tann)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hundsbach
Koordinaten: 50° 37′ 22″ N, 10° 2′ 25″ O
Höhe: 455 m ü. NN
Fläche: 7,39 km²[1]
Einwohner: 210 (31. Dez. 2013)[2]
Bevölkerungsdichte: 28 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. April 1972
Postleitzahl: 36142
Vorwahl: 06682
Tann (Rhön)

Hundsbach in der Rhön ist ein Stadtteil von Tann (Rhön) im osthessischen Landkreis Fulda. Es liegt am Fuße des Engelsbergs im Naturpark Hessische Rhön, hat 19 Häuser und ca. 60 Einwohner. Zur ehemals selbständigen Gemeinde gehören die vier Orte (Weiler) Hundsbach, Dippach, Herdathurm und Kleinfischbach.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. April 1972 wurde Hundsbach in die Stadt Tann eingegliedert.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistische Zahlen im Internetauftritt der Stadt Tann (Rhön), abgerufen im Februar 2016.
  2. Bevölkerungsstatistik des Landkreises Fulda, abgerufen im September 2015.
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 394.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]