Hunter Kemper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triathlon
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 0 Hunter Kemper
Hunter Kemper beim Hyvee Triathlon, 2014
Hunter Kemper beim Hyvee Triathlon, 2014
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 4. Mai 1976 (43 Jahre)
Geburtsort Charlotte (North Carolina), USA
Vereine
Erfolge
1998–2011 7 × Nationaler Meister Triathlon Kurzdistanz
2000 17. Rang Olympische Sommerspiele 2000
2004 9. Rang Olympische Sommerspiele 2004
2005 Sieger ITU Triathlon World Cup
2008 7. Rang Olympische Sommerspiele 2008
2012 14. Rang Olympische Sommerspiele 2012
Status
inaktiv

Hunter Craig Kemper (* 4. Mai 1976 in Charlotte, North Carolina) ist ein US-amerikanischer Triathlet und vierfacher Starter bei den Olympischen Sommerspielen (2000, 2004, 2008 und 2012).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hunter Kemper startet seit 1998 als Triathlon-Profi. Im Jahr 2000 startete er als 24-Jähriger bei den Olympischen Spielen in Sydney.

Zwischen 1998 und 2011 holte er sich sieben Mal den Titel des nationalen Meisters auf der Triathlon-Kurzdistanz.

Sieger Triathlon World Cup 2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005 gewann er als bislang erster US-Amerikaner den ITU Triathlon World Cup. Er wurde als bislang erster Triathlet vom Nationalen Olympischen Komitee der Vereinigten Staaten 2005 als Sportler des Jahres ausgezeichnet (USOC Athlete of the Year).

Als bisher einziger Triathlet neben der Deutschen Anja Dittmer und dem Kanadier Simon Whitfield startete er bislang viermal bei Olympischen Spielen (2000, 2004, 2008 und 2012).[1] Seine beste Platzierung erreichte er 2008 als bester US-Amerikaner mit dem siebten Rang. Er strebte auch eine Qualifikation für 2016 an, welche er aber nicht erreichte. Seit 2016 tritt er nicht mehr international in Erscheinung.

Hunter Kemper lebt mit seiner Frau Valerie Kemper und ihren vier Kindern in Longwood (Florida).

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Triathletes, Olympics, London 2012.jpg

Hunter Kemper bei den Olympischen Spielen (2012)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. No triathlon for old men: Hunter Kemper, 4-time Olympian, ponders his place (7. August 2012)
  2. Battle of the sexes: Alexander gelingt erster Männersieg. In: tri2b.com. 18. Juli 2005.
  3. 2000 Sydney Results: Triathlon@1@2Vorlage:Toter Link/www.la84foundation.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Website der LA84 Foundation (PDF; 2,53 MB)