Hurricane Chris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hurricane Chris
Hurricane Chris
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
51/50 Ratchet
  US 24 10.11.2007 (10 Wo.)
Singles[1]
A Bay Bay
  US 7 23.06.2007 (20 Wo.)
The Hand Clap (feat. Big Boppa)
  US 72 03.11.2007 (6 Wo.)
Halle Berry (She’s Fine) (feat. Superstarr)
  US 52 16.05.2009 (10 Wo.)

Christopher Jerrod Dooley Jr. (* 27. Februar 1989 in Shreveport, Louisiana) ist ein US-amerikanischer Rapper, der bei Polo Grounds Music unter Vertrag steht. Sein Künstlername ist Hurricane Chris oder auch nur Hurricane.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist ein Rapper der so genannten New School. Er hat großen Erfolg bei der Jugend, die ihn als neuen Soulja Boy feiert, da er simple Texte mit abwechslungsreichen Beats kombiniert. Bestätigt wird dies durch den großen Erfolg mit der Single A Bay Bay, die 2007 erschien. Sein Musikstil ist eine Mischung aus Crunk, Dirty South und New Hip-Hop.

Im Juni 2020 wurde Dooley in Louisiana wegen Totschlag („Second Degree Murder“) verhaftet; ihm wird vorgeworfen, nachts an einer Tankstelle mit mehreren Schüssen einen Mann getötet zu haben.[2]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

  • 2007: 51/50 Ratchet
  • 2009: Unleashed

Single

  • 2007: A Bay Bay
  • 2007: The Hand Clap, featuring Big Poppa
  • 2007: Playas Rock, featuring Boxie
  • 2007: Drop & Gimme 50, Mike Jones featuring Hurricane Chris
  • 2009: Halle Berry (She’s Fine), featuring Superstarr
  • 2009: Headboard, featuring Mario & Plies

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b US-Charthistorie
  2. Rapper Hurricane Chris arrested for murder in Louisiana. Auf: abc13.com vom 19. Juni 2020.