Hyphaema

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klassifikation nach ICD-10
H21.0 Hyphäma
S05.1 Prellung des Augapfels und des Orbitagewebes
Hyphäma, traumatisch
ICD-10 online (WHO-Version 2016)

Das Hyphaema oder Hyphäma (von griechisch ὑπό hypo (unter) und αἷμα haima (Blut)) ist in der Augenheilkunde eine Blutansammlung im unteren Bereich der vorderen Augenkammer. Sie kann Folge einer Verletzung, akuter hämorrhagischen Iritis oder Infektion sein. Bei aufrechter Kopfhaltung zeigt sich die Blutansammlung beim Hyphaema als horizontaler Spiegel.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Hyphäma – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diesen Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!