IAAF World Relays

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die IAAF World Relays (inoffiziell auch als Staffel-Weltmeisterschaften bezeichnet) sind Leichtathletik-Wettkämpfe, die seit 2014 ursprünglich jährlich, seit 2015 nur noch alle zwei Jahre von der IAAF ausgerichtet werden, wobei die Sieger in den olympischen Staffeldistanzen 4 × 100 und 4 × 400 Meter, sowie in den nichtolympischen Disziplinen 4 × 200, 4 × 800, 4 × 1500 Meter (nur bei der ersten Ausgabe 2014) und seit 2015 der Medley-Staffel (1200 m-400 m-800 m-1600 m) ermittelt werden. Diese Sieger sind keine offiziellen Weltmeister. Weltmeister über 4 × 100 und 4 × 400 Meter bleiben somit die Gewinner der vorangegangenen Weltmeisterschaften. Ebenso werden keine Medaillen verliehen und statt eines Medaillenspiegels wird ein Punktesystem verwendet, um disziplinenübergreifend eine Reihenfolge der teilnehmenden Nationen zu ermitteln. Die ersten beiden Veranstaltungen fanden im Thomas Robinson Stadium auf den Bahamas in Nassau statt und auch die Vergabe der dritten Ausgabe 2017 erfolgte zugunsten von Nassau.

Übersicht[Bearbeiten]

Jahr Stadt Land Datum Stadion Sportler Nationen
2014 Nassau BahamasBahamas Bahamas 24./25. Mai Thomas Robinson Stadium 576 43
2015 Nassau BahamasBahamas Bahamas 2./3. Mai Thomas Robinson Stadium 669 43
2017 Nassau BahamasBahamas Bahamas Mai Thomas Robinson Stadium

Weblinks[Bearbeiten]