IC Bus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo IC Bus
IC Bus für die Linie Nürnberg–Mannheim
IC Bus auf der Linie Berlin–Kopenhagen am Bahnhof Südkreuz
Tschechischer Irizar-Bus auf der Linie Nürnberg–Mannheim (Februar 2014)

Der IC Bus ist ein Produkt der DB Fernverkehr AG und bietet seit 2009 nationale und internationale Fernbusfahrten an. Im Oktober 2020 wurde bekannt, dass der Betrieb zum Jahresende 2020 eingestellt werden soll.[1]

Verkehrsangebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

IC Busse bedienen Linien, auf denen Angebote des Schienenpersonenfernverkehrs der Deutschen Bahn als nicht konkurrenzfähig gelten[2] und die Fahrzeit der Busse kürzer als die der alternativen Zugverbindungen ist. Nachdem die Anzahl der Linien bereits in den letzten Jahren auf nur noch vier reduziert wurde, nahm die Deutsche Bahn den mit der COVID-19-Pandemie verbundenen Fahrgastrückgang zum Anlass, den IC-Bus (und damit ihr Fernbusangebot) zum Jahresende 2020 einzustellen.[3]

Linienübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Netz des IC Bus besteht (Stand: Oktober 2020) aus folgenden Linien:

  • Mannheim ZOB – Heidelberg – Nürnberg ZOB – Prag (in Kooperation mit Student Agency)
  • Mannheim ZOB – Frankfurt – Frankfurt Flughafen – Würzburg – Nürnberg – Prag
  • München ZOB – Zürich (in Kooperation mit den SBB)
  • Leipzig – Prag (in Kooperation mit Student Agency)

Fahrkartenkauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrkarten für den IC Bus können, sofern noch freie Plätze im Bus vorhanden sind, in allen DB Reisezentren, an Fahrkartenautomaten der DB mit Touchscreen, telefonisch unter der Buchungs- und Infohotline der DB, als Online-Ticket über die Homepage der Deutschen Bahn sowie an Bord erworben werden.

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BahnCard-Ermäßigungen, Sparpreise und City-Tickets gelten ebenso wie im klassischen Schienenfernverkehr. Ein Unterschied zum Intercity-Zugangebot liegt in der Reservierungspflicht, die ohne Aufpreis im Fahrpreis inbegriffen ist. Online-Fahrplanauskunft und Ticketverkauf erfolgen über die gleichen Webseiten wie der Fern- und Regionalverkehr. Die kostenlose Mitnahme familieneigener Kinder bis 14 Jahre ist im IC Bus genau wie bei Zugfahrkarten zum DB Tarif ebenfalls möglich. Auf den beiden Linien von Berlin nach Kopenhagen können auch, nach Verfügbarkeit, Fahrräder mitgenommen werden. Es besteht für die Fahrradmitnahme Reservierungspflicht. Die einzelnen Verkehrsangebote tragen die Gattungsbezeichnung BUS und eine fünfstellige Nummer, ähnlich einer Zugnummer.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: IC Bus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Bahn steigt aus Fernbusgeschäft aus. In: SWR.de. 20. Oktober 2020, abgerufen am 21. Oktober 2020.
  2. Artikel „Intercity auf der Straße“ (Memento des Originals vom 5. November 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/mobil.deutschebahn.com. Abgerufen am 31. Oktober 2013.
  3. Maximilian Kemmerzell: Deutsche Bahn stellt IC-Bus zum Jahresende ein. In: drivest.de. Maximilian Kemmerzell, 20. Oktober 2020, abgerufen am 21. Oktober 2020.