IEEE 802.11ax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

IEEE 802.11ax ist ein Standard für drahtlose Netzwerke (WLAN), der Marketingbegriff der Wi-Fi Alliance lautet Wi-Fi 6.[1] Die Entwicklung begann 2014.

Es ist ein Nachfolger von 802.11ac, aber es werden neben dem ISM-Band bei 5 GHz auch wieder das 2,4-GHz-Band verwendet. Er liefert theoretisch eine 37 Prozent höhere Bruttodatenrate (9.600 Mbit/s) bei gleichen Randbedingungen,[2] in der Praxis ist für Privatanwender gegenwärtig kaum ein Unterschied festzustellen.[3] Dank der verwendeten Modulationsart OFDMA soll jedoch Durchsatz des Netzes in "funkdichten" Gebieten mehrfach gesteigert werden.

Band 6 GHz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Marketingbegriff WiFi 6E kann der Frequenzbereich bei 6 GHz genutzt werden, welcher für kurze Entfernungen gedacht ist.

Für Europa wird die Nutzung des 6-GHz-Frequenzbandes in der kommenden EN 303 687 6 GHz RLAN; Harmonised Standard for access to radio spectrum definiert. Die Harmonisierung des Standard ist für März 2023 geplant[4] und wird den Bereich 5,925 GHz bis 6,425 GHz umfassen.[5][6]

Die Bundesnetzagentur will den Bereich in Deutschland ab dem zweiten Quartal 2021 bereitstellen.[7][8][9]

Die FCC hat im April 2020 als erste diesen Frequenzblock für WLAN freigegeben,[7] wobei der ganze 6 GHz Bereich (5,925–7,125 GHz) verwendet wird, ähnlich wie in Kanada, Brasilien, Südkorea u. a.[10]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wi-Fi Alliance® introduces Wi-Fi 6. New generational approach enables users to easily differentiate between Wi-Fi® technologies. In: wi-fi.org. Wi-Fi Alliance, 3. Oktober 2018, abgerufen am 14. Oktober 2020 (englisch).
  2. Ernst Ahlers: Routerparade – Was für Ihre nächste Fritzbox wichtig ist. In: c't. Nr. 11, 2020, S. 20 (heise.de [abgerufen am 14. Oktober 2020]).
  3. Guido R. Hiertz, Sebastian Max: Volle Packung – Wie die Verbesserungen von Wi-Fi 6 wirken. In: c't. Nr. 3, 2020, S. 112 (heise.de [abgerufen am 14. Oktober 2020]).
  4. Details of 'DEN/BRAN-230021' Work Item Schedule. In: etsi.org. 22. Februar 2021, abgerufen am 22. Februar 2021 (englisch).
  5. ETSI TR 103 524 V1.1.1. (PDF, 339 kByte) System Reference document (SRdoc); Wireless access systems including radio local area networks (WAS/RLANs) in the band 5 925 MHz to 6 725 MHz. In: etsi.org. Oktober 2018, abgerufen am 22. Februar 2021 (englisch).
  6. stable draft EN 303 687 V 0.0.11. (DOCX, 3,6 MByte) In: etsi.org. Abgerufen am 22. Februar 2021 (englisch, Abruf nur für ETSI-Mitglieder möglich).
  7. a b Ernst Ahlers: Schnelles WLAN mit Wi-Fi 6E: Weg frei für mehr WLAN-Kanäle in der EU. In: heise online. 25. November 2020, abgerufen am 2. Februar 2021.
  8. Startschuss für 6-GHz-WLAN Einführung. In: bundesnetzagentur.de. Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, 25. November 2020, abgerufen am 22. Februar 2021.
  9. Jennifer Li: Von 540 auf 1040 – Wie Wi-Fi 6E das WLAN-Spektrum verdoppelt. In: heise.de. Januar 2021, abgerufen am 22. Februar 2021.
  10. Countries Enabling Wi-Fi 6E | Wi-Fi Alliance. Abgerufen am 15. Juni 2021.