IFTTT

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IFTTT
IFTTT logo.svg
https://ifttt.com
Motto Do more with the services you love
Beschreibung Webservice
Sprachen Englisch
Erschienen 14. Dezember 2010
Status aktiv

IFTTT (die Abkürzung von If This Then That, ausgesprochen „ift“ wie in „Gift“[1]) ist ein Dienstanbieter, der es Benutzern erlaubt, verschiedene Webanwendungen (zum Beispiel Facebook, Evernote, Dropbox usw.) mit einfachen bedingten Anweisungen zu verknüpfen. IFTTT wurde von Linden Tibbets[2] entwickelt und ging 2010 in Betrieb.[3]

Funktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

IFTTT ermöglicht Benutzern Rezepte nach dem Motto “If this then that” („Wenn dies dann das“) zu erstellen.[1] Der “this”-Teil eines Rezepts wird Trigger (Auslöser) genannt. Beispiele für einen Trigger sind „Ich wurde auf einem Foto bei Facebook markiert“ oder „Ich habe bei Foursquare eingecheckt“. Der “that”-Teil eines Rezepts wird Aktion genannt. Beispiel für Aktionen sind „sende mir eine Textnachricht“ oder „Erzeuge eine Statusmeldung auf Facebook“. Die Kombination aus Trigger und Aktion wird Rezept genannt.[4] IFTTT bietet Trigger und Aktionen für mehr als 250 Dienste[5] wie Twitter, Foursquare, Flickr, Telegram[6] und Facebook.[7]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

IFTTT wurde durch Forbes,[8] Time,[9] Wired,[10] The New York Times,[11] und Reader’s Digest lobend erwähnt.[12] Die App erhielt 2015 den Jurypreis der Global Mobile Awards für die beste mobile App.[13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b About IFTTT. Abgerufen am 25. Juni 2013.
  2. Quora Community: IFTTT: Who is the team behind ifttt.com?. 23. Januar 2012. Abgerufen am 8. August 2012.
  3. Linden Tibbets: ifttt the beginning.... 14. Dezember 2010. Abgerufen am 13. November 2012.
  4. Pash, Adam: How to Supercharge All Your Favorite Webapps with ifttt. Lifehacker. 4. Januar 2012. Abgerufen am 21. September 2011.
  5. https://ifttt.com/channels
  6. Telegram is on IFTTT. (ifttt.com [abgerufen am 12. Dezember 2016]).
  7. Alex Williams: IFTTT Adds Box And Plans New Channel Platform Intended To Connect Business Apps. Techcrunch. 24. Juli 2012. Abgerufen am 25. Juli 2012.
  8. Elise Ackerman: IFTTT: San Francisco Startup Lets Anyone Control The Internet of Things. In: Forbes, 23. September 2012. Abgerufen am 13. November 2012. 
  9. Harry McCracken: 50 Best Websites 2012. In: Time, 18. September 2012. Abgerufen am 13. November 2012. 
  10. Joseph Flaherty: Socks Are the New Hoodie: A Startup Reinvents Swag. In: Wired, 13. Oktober 2012. Abgerufen am 13. November 2012. 
  11. Jenna Wortham: A Web Tool That Lets You Automate the Internet. In: The New York Times, 23. September 2011. Abgerufen am 13. November 2012. 
  12. Damon Beres: The IFTTT Recipes that Will Make Your Life Better. Abgerufen am 10. März 2014.
  13. GSMA gibt Gewinner der Global Mobile Awards 2015 bekannt. 3. März 2015. Abgerufen am 4. März 2015.