IJmuiden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
IJmuiden
Provinz Nordholland Nordholland
Gemeinde Flagge der Gemeinde Velsen Velsen
Fläche
 – Land
 – Wasser
13,88 km2
12,53 km2
1,35 km2
Einwohner 31.305 (1. Jan. 2017[1])
Koordinaten 52° 27′ N, 4° 36′ OKoordinaten: 52° 27′ N, 4° 36′ O
Vorwahl 0255
Postleitzahlen 1647, 1947, 1951, 1966, 1971
Lage von IJmuiden in der Gemeinde Velsen
Lage von IJmuiden in der Gemeinde VelsenVorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte
IJmuiden, Straße mit Rathaus
Der große Leuchtturm von IJmuiden

IJmuiden ist ein Ort in der niederländischen Gemeinde Velsen in der Provinz Nordholland. Mit 31.305 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017)[1] ist es der größte Ort, in dem sich auch das Rathaus befindet. IJmuiden liegt südlich der Einfahrt des Nordseekanals, der die offene Nordsee mit der Bucht IJ und somit den Hafen von Amsterdam auf direktem Wege verbindet. Hier wird an den Schleusenkammern der Amsterdamer Pegel gemessen.

Der Ort ist ein wichtiger Fischereihafen und ein Versorgungshafen für die niederländischen Bohrinseln, und seit 2007 betreibt die Fährgesellschaft DFDS hier die Fährverbindung zwischen IJmuiden und Newcastle im Nordosten Englands. Er ist einer der Sitze und Produktionsstätten des Stahlwerks Tata Steel, vormals Corus beziehungsweise Koninklijke Hoogovens. Im Hafen befindet sich ein aus dem Zweiten Weltkrieg stammender Torpedobunker sowie als Bestandteil der Stellung von Amsterdam das Fort IJmuiden.

Die nächste Autobahnanschlussstelle IJmuiden befindet sich unmittelbar östlich an der A 22 kurz vor dem Portal des Velsertunnels. Eine kurze Nebenbahn zum Ort, auf der früher durchgehende Züge über Haarlem nach Amsterdam verkehrten, wurde stillgelegt. Das markanteste Bauwerk ist neben den Hochöfen des Stahlwerks nördlich des Kanals der etwa 35 Meter hohe, von Quirinus Harder entworfene Leuchtturm IJmuiden.

Unmittelbar südlich befindet sich der Nationalpark Zuid-Kennemerland (Kennemerduinen).

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: IJmuiden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kerncijfers wijken en buurten 2017 Centraal Bureau voor de Statistiek, abgerufen am 19. Mai 2018 (niederländisch)