IMAX Corporation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IMAX Corporation
Rechtsform Corporation
ISIN CA45245E1097
Gründung 1968
Sitz Mississauga, Ontario, Kanada
Leitung Bradley Wechsler (Chairman)
Richard Gelfond (CEO)
Umsatz 373,8 Mio. US-Dollar (2015)[1]
Branche 3D-Filmproduktion, 3D Equipmenthersteller und Kinobetreiber
Website IMAX Deutschland
IMAX-Kino in London

IMAX Corporation ist ein kanadischer Kinobetreiber mit Hauptsitz in Mississauga, Ontario. Das Unternehmen entwickelt und produziert 2D- und 3D-Filmkameras und Projektionssysteme auf der Basis von horizontal geführtem 70-mm-Film. Des Weiteren produziert es 2D- und 3D-Filme, vermarktet diese weltweit und betreibt über 1000 Filmtheater in 66 Ländern.[2] Das Unternehmen entstand auf der Expo 1967 in Montreal. Die Aktien des Unternehmens werden an der Börse in New York gehandelt.[2]

3net[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 5. Januar 2010 gab IMAX bekannt, dass das Unternehmen in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Sony und Discovery Communications das erste 24-stündige 3D-Fernsehsendernetzwerk technisch entwickeln und in den USA mit aufbauen werde. Sony war durch sein Tochterunternehmen Sony USA vertreten. Discovery Communications, Sony USA und IMAX waren gleichberechtigte Partner in der Kooperation. Der Sender ging im Jahr 2011 live und wurde bis zu Jahr 2014 ausgestrahlt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Full-Year 2015 Results bei imax.com, abgerufen am 17. März 2016
  2. a b Corporate Information bei imax.com, abgerufen am 17. März 2016