INS Talwar (F40)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
INS Talwar.jpg
Übersicht
Typ Fregatte
Bauwerft

Baltysky Sawod/Baltische Werft, Sankt Petersburg, Russland

Kiellegung 10. März 1999
Stapellauf 24. Mai 2000
1. Dienstzeit Flagge
Indienststellung 18. Juni 2003
Technische Daten
Verdrängung

Standard: 3.620 ts
Maximal: 4.035 ts

Länge

124,8 m

Breite

15,2 m

Tiefgang

4,5 m

Besatzung

180 (davon 18 Offiziere)

Geschwindigkeit

30 Knoten

Reichweite
  • 4.500 nm bei 14 Knoten
  • 1.600 nm bei 30 Knoten
Hubschrauber

ein Hubschrauber: Kamow Ka-27, Kamow Ka-31 oder HAL Dhruv

Die INS Talwar ist eine Fregatte der Indischen Marine und das erste Schiff und Namensgeber der Talwar-Klasse.

Am 19. November 2008 zerstörte die indische Fregatte INS Tabar (Kriwak-IV) vor der Küste Somalias ein „Piraten-Mutterschiff“, nachdem dessen Besatzung eine Überprüfung verweigert und das Feuer auf das Kriegsschiff eröffnet hatte.[1] Das vermeintliche Piraten-Mutterschiff erwies sich später als von den Piraten gekaperter thailändischer Fischkutter.[2] Am 28. Mai 2009 verhinderte sie einen Enterversuch von Piraten auf den Frachter „Maud“, bei dem zwei Piraten von der Besatzung des Bordhubschraubers beschossen wurden, als sie versuchten, die Bordwand des Frachters zu erklimmen.[3]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Somalia: Indische Fregatte versenkt Piratenschiff. In: Spiegel Online. 19. November 2008; abgerufen am 6. Februar 2017.
  2. RIA Novosti: Indische Fregatte INS Tabar versenkt versehentlich Fischkutter, 25. November 2008
  3. auf indiatimes.com vom 30. Mai 2009, gesichtet am 6. Januar 2012