iPhone 8

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
iPhone 8
iPhone 8 Plus
Logo
iPhone 8 iPhone 8 Plus
Entwickler Apple
Hersteller Foxconn
Veröffentlichung 22. September 2017
DeutschlandDeutschland Deutschland
OsterreichÖsterreich Österreich
SchweizSchweiz Schweiz
29. September 2017
LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein
Vorgänger iPhone 7, iPhone 7 Plus
Verbunden iPhone X
Nachfolger iPhone XR, iPhone SE (2. Generation)
Technische Daten
Anzeige iPhone 8: 11,94 cm (4,7), 16:9-Format,
1334 × 750 Pixel, 326 ppi,
berührungsempfindlich
iPhone 8 Plus: 14 cm (5,5″), 16:9-Format,
1920 × 1080 Pixel, 401 ppi,
berührungsempfindlich
Hauptkamera 12 MP;
4K bei 24/30/60 fps,

1080p bei 30/60/120/240 fps,
720p bei 30 fps

Frontkamera 7 MP mit 1080p-HD-Video
Betriebssystem bei Markteinführung iOS 11.0
Aktuelles Betriebssystem iOS 14.8
System-on-a-Chip Apple A11 Bionic
Prozessor ARM-basierter Sechskern-64-Bit-Prozessor (zwei Apple Monsoon- und vier Apple Mistral-Kerne)[1]
RAM iPhone 8: 2 GB LPDDR4X

iPhone 8 Plus: 3 GB LPDDR4X

Grafikprozessor Apple-eigene GPU (3 Kerne)
Interner Speicher 64, 128 und 256 GB NAND
Sensoren

3-Achsen-Drehratensensor, Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Umgebungslichtsensor, Fingerabdrucksensor (Touch ID), Kompass, Barometer, 3D Touch

SAR-Wert

iPhone 8: 1,36 W/kg
iPhone 8 Plus: 0,99 W/kg[2]

Konnektivität
Mobilfunknetze

GSM, EDGE, UMTS, HSDPA, DC-HSDPA, HSPA+, HSUPA, LTE, CDMA2000

Weitere Funkverbindungen

Wi-Fi 5 (802.11ac)
Bluetooth 5.0
GPS
GLONASS
Galileo
QZSS

Anschlüsse

Lightning

Akkumulator
Typ Lithium-Ionen-Batterie iPhone 8: 3,82 V, 7 Wh (1821 mAh)
iPhone 8 Plus: 3,82 V, 10,2 Wh (2675 mAh)
Akkulaufzeit
(laut Hersteller)
max. 240 / 384 Std. (Bereitschaftsbetrieb)

(iPhone 8/iPhone 8 Plus)
max. 12 / 13 Std. (LTE-Internet)

Sprechdauer
(laut Hersteller)
max. 14 / 21 Std. (3G-Netz)
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 138,4 / 158,4 mm × 67,3 / 78,1 mm × 7,3 / 7,5 mm
Gewicht 148 / 202 g
Besonderheiten

Touch ID (Fingerabdrucksensor), Qi-Lade-Technologie, HDR, 64-Bit, NFC (derzeit nur für Apple Pay), WLAN-Telefonie, WiFi, Hot Spot 2.0, spritzwassergeschützt

Das iPhone 8 ist ein Smartphone aus der iPhone-Reihe des US-amerikanischen Unternehmens Apple. Es ist der Nachfolger des iPhone 7 und wurde von Apple-CEO Tim Cook im Apple Park gemeinsam mit dem leistungsfähigeren iPhone X am 12. September 2017 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Das iPhone 8 gibt es auch als Phablet mit größerem Display in der Ausführung iPhone 8 Plus. Als Prozessor kommt Apples hauseigener System-on-a-Chip (SoC) Apple A11 Bionic zum Einsatz. Die Vorbestellungsphase begann am 15. September 2017, die Auslieferung an Kunden startete schließlich am 22. September 2017.

Am 15. April 2020 wurde der Vertrieb durch Apple eingestellt. Ersetzt wurde das iPhone 8 durch das iPhone SE (2. Generation). Die „Plus“-Version fiel ersatzlos weg.[3]

Charakteristika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rückseite des iPhone 8 in Silber und des iPhone 8 Plus in Gold

Das Design des iPhone 8 unterscheidet sich nicht wesentlich vom Vorgänger, dem iPhone 7, die Rückseite ist nun aber aus Glas, wodurch ein Aufladen mittels Qi-Ladegeräten möglich ist. Der Antennenstreifen ist nun nur noch auf dem Aluminiumrahmen zu finden.[4]

Beide Modelle besitzen den A11-Bionic-SoC, der auch im iPhone X zum Einsatz kommt. Beim Bildschirm liegt die Größe des iPhone 8 bei 4,7 Zoll und das iPhone 8 Plus bei 5,5 Zoll. Das iPhone 8 Plus bietet eine Dual-Kamera, das iPhone 8 nicht, beide mit 12 Megapixel Auflösung. Videos werden mit Mono-Tonspur aufgezeichnet.[5]

Während Apple beim Vorgängermodell die Kapazität der Batterie deutlich erhöht hatte, kommt beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus erneut ein kleinerer Akku zum Einsatz.[6] Die Laufzeit hat sich laut Hersteller jedoch nicht verändert.[7]

Wie auch schon beim Vorgänger iPhone 7 sind beide Modelle nach Schutzart IP67 zertifiziert.[8][9]

Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus waren zunächst mit 64 GB sowie 256 GB nicht-erweiterbarem Speicher erhältlich, nach der Vorstellung (Keynote) vom iPhone 11 und iPhone 11 Pro am 10. September 2019 wurde die 256-GB-Variante durch eine Variante mit 128 GB ersetzt.

Seit iOS 13 ist die Verschlüsselungsmethode für Drahtlosnetzwerke WPA3 für iPhone 8 und iPhone 8 Plus verfügbar.[10]

iPhone 8 Plus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die technischen Spezifikationen des iPhone 8 Plus stimmen mit denen des iPhone 8 weitgehend überein. Die Unterschiede sind:

  • Das iPhone 8 Plus besitzt eine größere Bildschirmdiagonale von 5,5, mit der Full-HD-Auflösung 1920 × 1080 Pixel (entspricht 401 ppi).
  • Die Gehäuseabmessungen (H × B × T) betragen 158,4 mm × 78,1 mm × 7,5 mm.
  • Es verfügt über 3 Gigabyte RAM.
  • Die Akkulaufzeit ist länger als beim iPhone 8. Nach Angaben von Apple beträgt sie bis zu 21 Stunden Gesprächsdauer (im 3G-Netz), sowie bis zu 13 Stunden Internetnutzung (3G oder LTE). Der Akku hat eine Kapazität von 2.691 mAh.
  • Das iPhone 8 Plus verfügt über eine zweite Teleobjektiv-Kamera (auch Dualkamera genannt), welche auch Porträtfotos mit unscharfem Hintergrund ermöglicht (Bokeh).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: iPhone 8 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • ifixit.com — Teardown (Fotos Einzelzeile iPhone 8)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. iPhone-Chip nutzt eigene GPU und Deep Learning, golem.de, 12. September 2017
  2. Informationen über die HF-Belastung beim iPhone 8. In: apple.com. Abgerufen am 7. Oktober 2017.
  3. Matthias Kremp, DER SPIEGEL: Apple stellt neues iPhone SE vor - DER SPIEGEL - Netzwelt. Abgerufen am 15. April 2020.
  4. Das iPhone 8 ist da: Apple hat ein neues Smartphone vorgestellt, Maclife, 12. September 2017
  5. Apple iPhone 8 review: 8. Camera features, image and video quality by GSMArena
  6. iPhone 8 wieder mit kleinerem Akku. heise.de. Abgerufen am 15. September 2017.
  7. iPhone – Modelle vergleichen. Abgerufen am 5. Mai 2019 (deutsch).
  8. areamobile.de – iPhone 8 Datenblatt
  9. areamobile.de – iPhone 8 Plus Datenblatt
  10. Protokollsicherheit. In: apple.com. Abgerufen am 12. Mai 2021.